Zauberhafter Advent in Attel

Weihnachtsmarkt mit Laufener Grenzland-Perchten

image_pdfimage_print

attlAuch in diesem Jahr lädt die Stiftung Attl zu ihrem besonderen Weihnachtsmarkt ein. Am 2. und am 9. Dezember hält der Attler Advent fernab vom großen und manchmal hektischem Trubel der Adventszeit mit seiner heimeligen und besinnlichen Atmosphäre nicht nur genügend Raum für die passende Adventsstimmung bereit, sondern bietet seinen Besuchern an den verschiedenen Stationen viel Platz zum Verweilen.

Im Attler Markt erwarten viele weihnachtliche Deko-Ideen mit Pflanzen und Tipps zu deren Pflege die Gäste. Zum gemütlichen Sitzen lädt ein adventliches Café ein.

Für den kleinen oder auch etwas größeren Hunger hält der Attler Naturlandhof zudem leckere Schmankerl bereit. So bietet das Backhäusl gebratene Würstel sowie weihnachtliche Leckereien wie Lebkuchen und Magenbrot an. Am Basar finden sich gebrannte Mandeln sowie Glühwein und Punsch. Und an der Feuerschale am neuen Stall kann man sich sein eigenes Stockbrot backen.

Ein Highlight des diesjährigen Attler Advent ist der Auftritt der Laufener Grenzland-Perchten. Sie gruseln die kleinen und die großen Gäste am 9. Dezember um 20 Uhr mit ihrem schaurigen Treiben. Von der Feuerschale am neuen Stall ziehen sie mit ihren Masken los, um auf dem Gelände des Attler Hofs lautstark den „Feuerteufel“ auszutreiben.

An den beiden Freitagen (2. und 9. Dezember) hat das Advents-Café jeweils von 15 bis 20 Uhr geöffnet.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.