Zahl der Todesfälle steigt auf 17

Landkreis jetzt mit über 1000 offiziell registrierten Corona-Infizierten - Aus der PK heute

image_pdfimage_print

Die Zahlen zeigen den Ernst der Lage im Landkreis Rosenheim: 17 Tote hat das Corona-Virus bereits gefordert – Stand gestern, Dienstag, 24 Uhr. Sechs Verstorbene mehr als zur Montagnacht gemeldet wurden. Wie Dr. Wolfgang Hierl, der Leiter des Gesundheitsamtes bei der heutigen Pressekonferenz bekanntgab, sind nun 1033 Personen offiziell mit Corona infiziert. Die Tendenz sei also weiterhin steigend, da es nun 110 Fälle mehr sind als gestern. 32 Personen werden aktuell intensiv behandelt. Es gebe diese schweren Verläufe und … 

… deshalb wurde auch heute noch einmal die Bevölkerung eindringlich darum gebeten: „Nehmt die Situation ernst. Halten Sie sich an die Ausgangsbeschränkungen.” Es müsse alles dafür getan werden, damit das Gesundheitswesen, die Kliniken Schritt halten können …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Zahl der Todesfälle steigt auf 17

  1. Ich kann es aus dem Bericht nicht rauslesen und habe es im Netz nicht gefunden.
    Was interessant und wichtig wäre, bei der angebrachten Trauer, die Frage:
    Sind diese 17 Personen WEGEN dem Coronavirus gestorben oder MIT diesem?

    Mit WEGEN meine ich, dass der Virus nachweislich die Todesursache war.
    Bei MIT meine ich, das sie evtl. an einer anderen Krankheit gestorben sind und den Virus zusätzlich in sich trugen.

    Es dürften ja nur die Fälle als Todesfälle gezählt werden, die “WEGEN” Corona gestorben sind, alles andere würde ja die Statistik nach oben hin verfälschen und ein falsches Bild in die Bevölkerung transportieren.
    @Wasserburger Stimme; könnt ihr euch hier schlau machen?

    Anm. d. Red.:

    So genau, wie Sie es richtigerweise beschreiben, gibt das Landratsamt die Todesfälle nicht bekannt. Aber man muss davon ausgehen, dass es sich um die Todesfälle WEGEN Corona handelt. Denn aus dem RoMed-Klinikum hieß es gestern, 22 Personen seien verstorben – 13 Todesfälle werden Corona zugeordnet, bei den anderen werde man es nicht mehr nachvollziehen …
    Also sollten auch Sie als Leser davon ausgehen, es sind Corona-Todesfälle.

    Antworten