Yes, auch Schnaitsee can!

A-Klasse: Wie wachgerüttelt im Derby gegen Nachbar und Favorit Waldhausen

image_pdfimage_print

Sie hatten ja mit allem gerechnet gegen die Nachbarn aus Schnaitsee – die Fußballer der Waldhausener – vor allem wohl mit dem Verbleib an der Tabellenspitze, aber sicher nicht damit, dass sie im A-Klassen-Derby ab der 35. Minute auch noch in Unterzahl spielen müssen, wenn man eh schon mit 0:3 zurückliegt! Adrian Deibl hatte gelb-rot gesehen und am Ende gab’s auch noch ein 0:4 obendrauf. Schnaitsee hatte fertig (unser Foto), es war der zweite TSV-Sieg der Saison …

Ein prestigeträchtiges Derby:

War die Anfangsphase noch von gegenseitigem Abtasten geprägt, folgte nach 18 Minuten bereits das Highlight des Tages: Der Schnaitseer Mario Riganti erlief einen langen Ball und hob das Leder mit viel Gefühl aus 25 Meter mit links über den Waldhausener Torwart Florian Klemm in das Tor.

Yes, auch Schnaitsee can: Hellwach und kampfstark erhöhte Lukas Lamprecht nur wenige Minuten später auf 2:0. Er drückte eine Riganti-Ecke über die Linie.

Und weil’s so schön war, gleich eine Zeigerumdrehung später das 3:0 für die Fernsehturm-Kicker! Erneut war eine Standard-Situation torbringend: Dominik Schederecker zog einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das Tor und Lukas Berndl köpfte völlig freistehend am langen Pfosten ein.

In der 35. Spielminute kam es dann knüppeldick für die Hausherren: Adrian Deibl wurde nach wiederholtem Foulspiel des Feldes verwiesen.

Anschließend schalteten die Gäste etwas zurück und wurden fast bestraft. Der agile Waldhausener Spielmacher Andi Hilger steuerte alleine auf Schnaitsees Torwart Domi Herbst zu, hob das Leder jedoch am Tor vorbei. Mit einem 20 Meter-Freistoß scheiterte er erneut an Herbst.

Somit ging’s mit einer überraschenden, wie fulminanten 3:0-Führung der Schnaitseer in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste: Sehr verhalten und ausgeglichen. Den Gastgebern war die numerische Unterzahl anzumerken und Schnaitsee verlagerte sich deshalb aufs Kontern.

Auch die Einwechslung zur Hälfte zwei des angeschlagenen Waldhausener Torjägers Martin Lochner verpuffte. Strafraum-Aktionen waren Mangelware.

Schnaitsees Kapitän Eric Löffelmann & Co. verteidigten geschickt und erhöhten in der 79. Minute noch auf 4:0: Bernhard Waldmann verlängerte einen Abstoß und der durchgebrochene Max Bachleitner schob souverän ein.

Hilger hatte in der Schlussphase für Waldhausen trotz Unterzahl noch zwei große Chancen um zu verkürzen, doch beide Versuche wurden vom Schnaitseer Keeper Herbst pariert. Abpfiff!

Spannend geht’s weiter mit dem Auftakt am Wochenende zu einer ‚englischen Woche‘ in der A-Klasse:

Während Waldhausen bereits am Freitagabend in Taufkirchen antreten muss, geht’s für die Schnaitseer zu Hause am Sonntag um 14 Uhr gegen Albaching – und somit gegen einen direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller.

So haben sie gespielt (links Waldhausen – rechts Schnaitsee):

keeper Florian Klemm 99 1 Dominik Herbst keeper
player yellow card Michael Kirmaier 3 2 Severin Schluck yellow card player
player Martin Kailer 5 3 Fabian Schederecker player
player Patrick Leupoldt 6 4 Eric Loeffelmann substition guest captain
player Lukas Kacmar 7 5 Dominik Schederecker yellow card player
captain yellow card Thiemo Leupoldt 10 6 Lukas Lamprecht yellow cardgoal player
player substitution home Bernhard Pichler 17 7 Bernhard Waldmann player
player Andreas Hilger 18 8 Tobias Gmeindl player
player yellow card Martin Kirmaier 19 9 Lukas Berndl substition guestgoal player
player yellow cardyellow-red card Adrian Deibl 22 10 Mario Riganti yellow cardgoal player
player yellow card Hans Zieglgansberger 23 11 Maximilian Bachleitner goal player
Ersatzbank
substitute substitution homeyellow card Martin Lochner 9 12 Elias Altenweger substition guest substitute
substitute Christoph Hütter 12 13 Patrick Konhaeuser substition guest substitute
substitute Manuel Ecker 25 15 Sebastian Reinthaler substitute
Trainer
Schröder, Jens Huber, Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren