Wohin des Weges?

Mit Promille und ohne Pkw: Autofahrer (43) aus dem Kreis Wasserburg machte sich nach Verkehrsunfall zu Fuß auf

Am gestrigen Sonntagabend wurde auf der B304 zwischen Ebersberg und Steinhöring ein verunfallter Pkw gemeldet, von dessen Fahrer zunächst jede Spur fehlte. Wie die Polizei am heutigen Montagmorgen meldet, wurde dann aber unweit des Unfallortes ein 43-Jähriger aus dem Kreis Wasserburg entdeckt. Der Mann war erheblich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als ein Promille. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben nun folgenden Sachverhalt …

Der Mann kam mit seinem VW von der B304 plötzlich abgekommen und der Wagen kollidierte mit der Leitplanke, die dadurch über eine Breite von etwa 50 Metern aus der Halterung gerissen wurde. Der Wagen kam am rechten Straßenrand etwa 300 Meter weiter zum Stehen.

Von da aus machte sich der alkoholisierte Mann dann zu Fuß auf in Richtung Steinhöring. Wobei schließlich die Polizei auf ihn traf …

An seinem Pkw wurde die komplette rechte Seite beschädigt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Der gesamte Unfallschaden wird auf 7000 Euro geschätzt.

Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Ebersberg durchgeführt. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren