„Woaßt a’s?“ Was bedeutet „danschig“?

Heute wieder interaktiv: Vom Freien in die warme Stube verlegt

image_pdfimage_print

Schnee und Kälte haben den Altlandkreis fest im Griff. Deshalb heute unsere Runde „Woaßt a’s“ vom Freien verlegt in die warme Stube. Wer eine Idee hat, einfach in die Kommentare schreiben. Die Auflösung gibt’s am Abend …

 

 

Und jetzt die Auflösung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Gedanken zu „„Woaßt a’s?“ Was bedeutet „danschig“?

  1. sowos wia doigad? (unbeholfen, träge)

    0

    25
    Antworten
    1. Danschig.. dad i sogn.. bedeutet so viel wie.. etwas kleines, zierliches, niedliches

      25

      5
      Antworten
    2. Danschig moand fesch, flott

      5

      10
      Antworten
  2. Ich würde „danschig“ mit nett, adrett, zierlich hübsch angezogen übersetzten, halt eben “ danschig“

    14

    1
    Antworten
    1. unbeholfen,lahm,doigad

      2

      21
      Antworten
  3. Danschig hoast so vui wia liab, gfeid, zeam

    9

    1
    Antworten
  4. Maria Fischer

    danschig bedeutet niedlich

    8

    1
    Antworten
    1. Magdalena Pfitzmaier Beitragsautor

      Exakt!

      0

      1
      Antworten