Wo Menschen teilen, leuchtet ein Licht

Albachinger Kinder gedenken St. Martin - Zum Abschluss gab's ein Lagerfeuer

image_pdfimage_print

Mit liebevoll gebastelten Laternen und leuchtenden Augen haben sich Anfang der Woche viele Kinder am Albachinger Sportplatz getroffen. Gemeinsam mit ihren Eltern, Erziehern und Erzieherinnen begrüßten sie den heiligen Martin (Monika Gugg). Mit dem Martinsspiel wurde an die gute Tat des Heiligen Martin erinnert.

Aufmerksam verfolgten die Kinder, wie Martin seinen Mantel mit dem frierenden Bettler teilte. Beim anschließenden Martinsumzug zum Schulhof, angeführt von St. Martin hoch zu Ross, sangen alle Besucher an den Singstationen kräftig mit. Die vielen Lichter wurden zum Zeichen, dass überall dort, wo Menschen miteinander teilen, ein Licht leuchtet.

Zum Abschluss trafen sich die zahlreichen Gäste am Lagerfeuer und ließen sich Punsch, Glühwein, gebackene Martinsgänse und viele andere Leckereien schmecken. Das Kinderhaus und der Elternbeirat bedanken sich bei Monika Gugg, der Albachinger Feuerwehr, den fleißigen Bäckerinnen und Bäckern sowie allen Helfern, die zu einem schönen Martinsfest beigetragen haben. YO

Foto: St. Martin und die Albachinger Kinder mit ihren liebevoll gebastelten Laternen (Foto: Anna Wendel).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren