Wird nachgelegt?

Mit Sorgen der Blick auf morgen: Kommt eine Verschärfung? - Inzidenz heute weiter unter Vorbehalt

image_pdfimage_print

Die Sorgen werden spürbar größer im Land – vor allem vor mutierten Arten des Virus’. Eine noch völlig neue, unbekannte Art ist jetzt – laut BR heute – zudem am Wochenende in Garmisch entdeckt worden! Schon am morgigen Dienstag treffen sich die Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Merkel, um über das weitere Lockdown-Vorgehen in der Pandemie zu beraten. Eine Verlängerung in den Februar und weitere, noch strengere Maßnahmen seien offenbar geplant. Es soll um die nächtliche Ausgangssperre gehen und auch um mehr Homeoffice. Erklärtes Ziel sei weiterhin ein wieder kontrollierbares Niveau von bundesweit weniger als 50 Fällen in der Inzidenz. In ganz Bayern gilt ab heute die FFP2-Maskenpflicht – wie mehrfach berichtet. Während die Inzidenz-Fallzahlen des RKI am heutigen Montagmorgen noch weiter unter Vorbehalt zu bewerten sind (wir berichteten ebenfalls): Im Landkreis werden gesunkene 139,7 Fälle registrierter Corona-Neuinfektionen im Inzidenzwert gemeldet, für die Stadt Rosenheim 162,1 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Wird nachgelegt?

  1. Haben wir nicht schon eine nächtliche Ausgangssperre? Oder was ist das dann ab 21 Uhr?

    Antworten
    1. Es geht um die bundesweiten Regeln. In Bayern gelten Ausgangsbeschränkung und Maskenpflicht bereits.

      Antworten
  2. Ich finde es übrigens bemerkenswert, dass es der Landkreis Rosenheim offensichtlich nicht schafft, die Fallzahlen (die er ja selbst an das RKI meldet) so aktuell zu halten, dass sie den Angaben des RKI entsprechen.
    (…) es muss doch im 21. Jh. möglich sein, die Fallzahlen automatisiert in die Website einzubinden? So, dass sie immer aktuell sind?

    Antworten
    1. .. ich sehe das so : die verantwortlichen Politiker aus dem 20. Jahrhundert bekämpfen einen Virus aus dem 21. Jahrhundert mit Maßnahmen aus dem 19. Jahrhundert..

      Antworten
  3. Mit mutierten Arten des Virus’ werden wir uns ab sofort für “immer” rumschlagen müssen. Nach den jetzigen Informationen soll sich das SARS-Cov Virus ähnlich zum Influenza Virus verhalten. Der “Grippeimpfstoff” muss auch jährlich angepasst werden….
    Außerdem sollen im Moment alle Corona-Impfstoffe auch für die Mutationen wirken….

    Antworten
  4. Wann lernen unsere Politiker, dass wir mit dem Virus leben müssen?

    Antworten