Wir gehen in die Verlängerung

Ausgangsbeschränkung gilt jetzt bis einschließlich Muttertag, 10. Mai - Mit „atmender" Strategie

image_pdfimage_print

Das Kabinett in Bayern hat heute beschlossen, die Ausgangsbeschränkung um eine Woche bis zum Muttertag, 10. Mai, zu verlängern. Bei den Lockerungen wolle man auf eine „atmende” Strategie setzen, so Ministerpräsident Markus Söder in seiner Pressekonferenz. Wenn es besser werde, könne es schneller gehen, wenn es schlechter werde, müsse es langsamer gehen. Der Schutz des Lebens stehe für die Staatsregierung an oberster Stelle, betonte er.

Söder sieht die bayerische Vorgehensweise als bestätigt – behutsam und klug müsse es weitergehen. Das Leben mit der Pandemie.
Die Maßnahmen seien bislang zum Glück „überaus erfolgreich gewesen”, sagte er. Die Zahlen in Bayern entwickelten sich in Bayern aktuell besser als im Bundesdurchschnitt.

Quelle Bayerisches Fernsehen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

37 Kommentare zu “Wir gehen in die Verlängerung

  1. Super Herr Söder! Bin Solounternehmer und auf Hilfe angewiesen! Weder Soforthilfe noch Sonstiges ist bis jetzt angekommen!

    Bin wahrscheinlich unter denen, die es nicht schaffen werden! Aber das interessiert Sie wahrscheinlich nicht, Sie bekommen ja ihr Gehalt!
    Nur so nebenbei, mein Geschäft geht pleite und meiner Tochter kann ich leider auch nicht helfen, da Kontaktverbot! Da gehen mal grad so zwei Existenzen den Bach runter! Super und danke!

    Antworten
    1. .. bei manchen sind eben Familien nicht Systemrelevant. Da öffnet man lieber zuerst die Kaufhäuser ..

      Antworten
  2. Leider wirsd du nicht die einzige sein, deren berufliches Schicksal durch den “Drachen aus Wuhan” besiegelt wird….Schade…
    Aber wie wird es dann heissen…auf Einzelschicksale kann keine Rücksicht genommen werden….
    Ich schätze mal (und da gibt es mittlerweile auch Statitiken), dass es sehr viele Einzelschicksale werden….
    Lassen wir uns überraschen, ob es da auch tägliche Zahlen geben wird…
    Wünsche Allen alles Gute für die nahe Zukunft, die leider realistisch betrachtet und laut den “offiziellen” Medien eher “nüchtern” ausfallen wird….

    Antworten
  3. Ich finde auch, dass die Sicherheit oberste Priorität hat und es ist richtig, dass Herr Dr. Markus Söder so vorsichtig mit der Situation umgeht.

    Antworten
    1. … so antwortet wahrscheinlich DER junge Matthias E. vo da CSU oder?
      Schon mal nachgedacht dass hier wirklich Existenzen dran hängen, meist selbstaufgebaute!!!
      Dass die meisten der versprochen Gelder NICHT sofort ausgezahlt wurden und die meisten auch nix bekommen weil Datensammlung.
      Wo sind den die von der Regierung versprochenen Masken für das Pflegepersonal etc. ?
      Bis auf a paar Fotos mit m Andi Scheuer am Flughafen is do nix o kemma!
      Nur verlängern ohne Aussicht, Konzept oder Plan aber wenig dafür getan zu haben ist nicht zufriedenstellend, aber 94% gefällt es ja so.
      !SICHERHEIT und GESCHLOSSENHEIT!
      Herrr Dr. Söder geniest seinen Status als Bayerndiktator im vollen Umfang!
      So gut wie ich die Entscheidung fand schnell zu handel, so enttäuscht bin ich vom Söder wie Ideenlos er jetzt handelt ohne Bügerbeteiligung?

      Antworten
      1. Wenn man Ihren Kommentar liest, denkt man es wäre besser gewesen, trotz Covid 19, alles laufen zu lassen damit jeder Unternehmer weiterhin seine Gelder bekommt und die Wirtschaft boomt. Hauptsache die Kasse stimmt. Was machen da schon ein paar Tote mehr.
        Übrigens ich bin auch bin Lebensmittelproduzent für die Gastro.
        Ich bin auch betroffen. Aber lieber so, wie Zustände in den USA. Dort wurde viel zu spät reagiert. Schaut euch andere Länder an , denen es viel schlechter geht als uns. Jammern auf hohem Niveau.

        Antworten
        1. “So gut wie ich die Entscheidung fand schnell zu handel, so enttäuscht bin ich vom Söder wie Ideenlos er jetzt handelt ohne Bügerbeteiligung?”
          …hatte ich geschrieben, also fand ich es erstmals gut dass so schnell gehandelt wurde.
          Jetzt kommt aber nix mehr vom Söder, weder Schutzkleidung für die Pflegenden/Hauswirtschafterinnen/Reinigungskräfte etc. in den KKH auch von Wasserburg.
          Es wurde viel versprochen und sehr wenig eingehalten, jetzt wo wir es wirklich brauchen, Wir aus dem Sozialen Bereich.
          Den Hinweis schau mal wie es in anderen Ländern zu geht finde ich persönlich nicht angemessen, den USA und D im sozialen Bereich zu vergleichen
          ist wie die Gschichte mit Äpfe und Birna und eine gern genomme Ausreden der Söders und Spahns.
          Also nochmal, wo sind die Lösungen/Umsetzungen des Herrn Söder die Dir und auch den anderen in Ihren Gewerken helfen, seit mittlererweile 2 Monaten?
          and by the: die Masken aus China, wo extra ein Fototermin organisiert wurde am Flughafen sind nicht zertifizierte Ware gewesen (O-Ton eines Dr.).

          Antworten
  4. Und noch was wo bleiben die Hygienevorschriften für alle!? Wir Gastwirte und alle die mit Lebensmitteln zu tun haben müssen immer alle Auflagen erfüllen! Aber jetzt können alle anderen aufmachen die keine Nachweise haben! Z. B. Hat ein Pfarrer oder der Verkäufer im Möbelgeschaeft die Hygieneschulung gemacht die für Verkäufer im Einzelhandel oder Gastronomie Pflicht sind? Das interessiert jetzt niemanden mehr!

    Antworten
    1. Die Hygieneschulung würde Niemandem schaden. Das wäre mal eine sinnvolle Ergänzung im Schulunterricht. Wenn ich da an Supermarkttoiletten denke und wieviele ohne die Hände zu waschen rausgehen. Die trifft man dann bei Obst und Gemüse mit den Händen an der Ware wieder. Auch die in die Regale gestopften gebrauchten Servietten und/ oder Papiertaschentücher sind immer wieder extrem lecker.

      Antworten
    2. Ich habe verstanden, dass Sie im Gastgewerbe arbeiten und im Moment große Sorgen haben und wütend sind. Das kann ich verstehen. Was hätten Sie denn für Vorschläge zur Wiedereröffnung Ihres gastronomischen Betriebes in der momentanen Situation?
      Übrigens verbietet Ihnen niemand, Ihrer Tochter zu helfen.

      Antworten
    3. Natürlich haben diese Geschäfte keine Hygieneschulung. In der Regel werden Möbel auch nicht gegessen.
      Haben Sie in den letzten Jahren in Ihrer Hygieneschulung Maßnahmen gegen Covid 19 besprochen? Ich denke nicht.
      Übrigens werden alle Mitarbeiter in den Geschäften auf den richtigen Umgang mit Mundschutz, Handschuhen und Desinfektionsmittel geschult.
      Auch der nötigen Abstand wird besprochen.

      Antworten
  5. Ich habe mittlerweile ehrlich gesagt auch schon von mehreren kleinen Unternehmern gehört, dass die sogenannte Soforthilfe vom Freistaat ganz und gar nicht ,sofort“ kam….
    Außerdem wieso bringt es unser Staat nicht auf die Reihe, den Unternehmern die vorausgezahlten Kurzarbeitergelder auch zügig zurückzuerstatten gerade jetzt in dieser kritischen Zeit?
    Vorsicht und Umsicht ist gut, aber vollmundige Versprechen sollten dann auch im „bayrischen Sonderweg“ eingehalten werden und nicht nur propagiert werden.

    Antworten
  6. Liebe Biggi,
    wenn sie meinen, dass wieder alles aufmachen, sich anstecken und dran sterben besser für Ihr Geschäft und Ihre Tochter ist….dann bitte!

    Antworten
    1. .. die meisten Leute, die an Corona sterben sind gar nicht mehr in der Lage selbständig Einkaufen zu gehen..

      Antworten
    2. ,,Es macht keinen Unterschied ob alle Läden und Geschäfte öffnen oder nur wenige ausgewählte um sich anzustecken… Es hat keinerlei Einfluss darauf ob man zur Risiko-Gruppe gehört …

      Antworten
  7. Es nervt….. mich, meine Familie, Freunde, Feinde und mittlerweile vermutlich fast alle Mitmenschen, aber was sollen wir tun-, müssen es wohl oder übel hinnehmen.
    Aber ehrlich gesagt: seit 2008 ging es bei uns nur bergauf-,wirtschaftlich, finanziell und vor allem im Überfluss, Rücklagen wurden nicht angespart (Zinsen) – für Betriebe von der Politik auch nicht gewünscht, weil Wachstum angesagt ist – und wurde.
    Investieren und kaufen….größer, schneller und immer mehr….. als der Mitbewerber, Nachbar oder gar der Freund und jetzt??
    Mit vielen wurde gerechnet, aber nicht mit Covid-19.
    Ist Söder oder die Politik Schuld….. NEIN wir alle, jeder für sich selber-, auch ich😒

    Antworten
  8. Für Jeden der persönlich betroffen ist und womöglich seine Existenz verliert ist die Situation sicher tragisch. Aber es bleibt die Chance sich eine neue Existenz aufzubauen. Manchmal soll die sogar besser sein, ist schon passiert. Wenn man sein Leben verliert hat man dies Option nicht. Man kann dann auch nicht mehr jammern, weil der Geldsegen mit Verspätung kommt. Ich finde es ja echt krass. Verzogene Gören möchte man denken. Und Herr Söder kann es nicht richtig machen. Müssen wir “Triage – Zelte” vor den Krankenhäusern aufbauen, hat er zu wenig getan, kommen wir gut durch, ohne das Gesundheitssystem zu überlasten, hat er Zuviel getan. Ich bin mir sicher Herr Söder weiß das auch. Und komme mir bitte keiner mehr mit dem gelobten Land Schweden. Dort sterben 3mal so viel Menschen wie in den Nachbarländern. Und nicht wenige Schweden würden gerne mit uns tauschen.

    Antworten
  9. Wenn ich mir die anderen Länder anseh, dann frag ich mich wieso wir alle jammern. Was nützt es einem Selbständigen schnell wieder aufmachen zu dürfen, wenn er dann wieder schließen muss weil in seiner Firma/Gaststätte alle Mitarbeiter an Corona erkrankt sind? Was ist mit all den Schaustellern und Essensbuden mit Süßigkeiten usw. die haben dieses Jahr gar keine Einnahmen. Was ist wenn die nächste infektionswelle kommt und alles wieder geschlossen werden muss? Ich denke, dass wir im Landkreis Rosenheim noch länger Beschränkungen haben, als in anderen Ländern. Wir haben die höchsten Fallzahlen. Und jeder 2. Corona Tode in Bayern, ist aus dem Landkreis Rosenheim! Echt keine Werbung für unseren Landkreis! Und ich überlege wie rentabel es ist, wenn nur die Hälfte Gäste platz nehmen kann, ob sich das rentiert. Das Personal kostet genauso viel, ob nun alle Plätze belegt sind oder nicht. Das Einkommen ist halbiert. Man kann nur hoffen dass es dann bei der Wiedereröffnung der Gastronomie, keine größere Pleitewelle gibt.

    Antworten
  10. Liebe Steffi…das ist schon starker Tobak….
    Vielleicht nicht alles nachplappern, (…) …
    Der liebe Gott gab uns einen Verstand, um ihn auch zu gebrauchen…

    Antworten
  11. @Steffi Sie sind auch so eine die denkt, jeder der Corona hat stirbt direkt oder? Laufen Sie ruhig weiter der Mutti Merkel und dem Vater Söder hinterher, früher oder später werden auch Sie es merken. Wenn sich einfach jeder an die Standard Hygienelinien hält (was man ja generell machen sollte, auch wenn man mal „normal“ krank ist) dann würde es auch keine Probleme geben. Ich bin mir sicher, dass mehr Menschen an Selbstmord usw sterben weil sie nicht mehr weiter wissen als du dieses Virus. Und mal ganz ehrlich, wiso opfert man 100.000 Existenzen die den Bach runter gehen für ein paar Tote durch Corona?

    Antworten
    1. Das ist jetzt wirklich zuviel. Stell Dir mal vor, dass Deine Mutter oder Vater, der vielleicht noch ein paar gute Jahre zu leben hätte an Corona stirbt, weil Du Sie angesteckt hast. Dann möchte ich wissen, ob Du immer noch sagst, es ist ja egal, wenn ein paar Menschen an Corona sterben.

      Antworten
    2. @ noCorona eine ernst gemeinte Frage: Wie und warum haben Sie Ihre Empathie verloren?

      Antworten
  12. Ganz egal, welche Meinung man zu dem Thema hat, diese respektlosen Kommentare lehren einen ja das Fürchten.
    Dass jeder in einer anderen Situation steckt, versteht sich von selbst. Warum so ein ‘Umgang’ miteinander?

    Antworten
  13. Warum seid ihr so???

    Herr Söder hat sich für das retten von Menschenleben entschieden und alles andere wäre ethnisch nicht ok. Wahrscheinlich möchte auch keiner der sich hier beklagt seiner Oma und Opa, Eltern oder der zur Risikogruppe gehörenden Nachbar/in ins Gesicht sagen was er hier so schreibt….
    Es sterben wirklich Menschen und die an den Beatmungsschienen hängen bekommen sie nur sehr sehr schwer wieder weg. Die Spätfolgen sind auch noch nicht komplett erforscht.
    Und die die diese Menschen pflegen leiden massiv unter der Schutzkleidung. Das ist nicht mit normalen Arbeitsbedingungen zu vergleichen.
    Lasst uns doch bitte ein bisschen über den Tellerrand des eigenen ich’s schauen!

    Antworten
  14. Bei allem Respekt, aber wenn Unternehmer auf der einen Seite an meine Menschlichkeit appelieren und bitten sie mit Gutscheinkäufen o.ä zu unterstützen und auf der anderen Seite ihre Geldgier über den Leben von Coronaopfern stellen, dann ists mit meinem Mitleid gleich vorbei.
    Wie entstehen denn die meisten wirtschaftlichen Existenzen? Durch Förderungen in Form von Steuergeldern oder Existenzgründerdarlehen zum Nulltarif. Also Unterstützung auch von denen, die ihr hier an Corona sterben lassen wollt, damit es euch gut geht.
    Wenn ihr es nicht geschafft habt in den letzten Jahren finanziellen Puffer für 2 Monate stillstand zu ergattern, dann entweder weil ihr dem Steuerberater geglaubt habt, eine Investition in ein neues Luxusauto würde vorm Steuerzahlen schützen oder weil ihr ein Angebot habt, wie Millionen andere Betriebe auch, nämlich ein Stück Fleisch mit Packerlsoße zum Dumpingpreis.
    Jetzt hab ihrs geschafft, mein Mitleid spar ich mir.

    Antworten
  15. @petra es stirbt niemand an corona sondern mit corona das ist ein riesiger unterschied….

    Antworten
    1. Natürlich sterben Menschen nicht AN Corona, aber an COVID 19. Das bewirkt, dass man keine Luft mehr bekommt und beatmet werden muss. Oder Klaus, keine Luft, kein Leben. Verstanden?
      Nicht bei allen Betroffenen tritt dies auf, aber bei einigen. Die daran, auch ohne Vorerkrankung sterben können.

      Antworten
    2. Diese Aussage stimmt so nicht. By the way: wenn ein Mensch mit Krebserkrankung von einem Auto überfahren wird und stirbt, würden Sie dann auch behaupten, er sei an seiner Krebserkrankung verstorben? Gleichnis eines Schweizer Pathologen, der derzeit an Covid-19 Verstorbene obduziert…

      Antworten
    3. Letztendlich sterben Menschen, die noch Jahre hätten leben können, WEGEN Corona!

      Antworten
  16. Krankenschwester

    @Dieter, Danke für diese klaren Worte!

    @noCorona…Sie haben noch immer nicht bemerkt, was der Corona Virus eigentlich macht!
    Er macht nicht primär arm, es schägt eine Krankheitsschneise quer durch die Welt! Ich bin froh hier in Deutschland leben zu dürfen. Schauen Sie in die USA, schauen Sie nach Berichten wie es in den Kliniken weltweit zugeht. Ist denn das alles böse Verschwörung, ihrer Meinung nach? Übertrieben? Ich versteh die Ignorsnz mancher nicht und deren Einstellung, Hauptsache ICH muss auf nichts verzichten !

    Antworten
  17. Warum verlassen die Meckerer nicht Deutschland? 😉

    Antworten
    1. Holzeisenbahn

      Reisewarnung? Kein Flieger? Kein Grenzübertritt möglich? Lassen sich bestimmt noch andere Gründe finden.

      Antworten
  18. Es gibt viele Gastwirte die sich was einfallen lassen und Sonntags Essen verkaufen. Bei den Pizzarien, mal als Beispiel, kann man jeden Tag was zum Essen abholen. Auch die andere Gastronomien bieten das an. Die deutschen lokale haben das noch nie vorher angeboten. Aber das ist doch eine Alternative. Man wird nicht reich dabei, aber vielleicht kann man sich etwas besser über Wasser halten. Die Geschäfte haben sich auch gleich angepasst und es wurde Ware ausgeliefert oder man hat nach Vereinbarung seine Ware abholen können. Nicht nur hinsetzen und auf Staatsgelder warten und schimpfen. Vielleicht Ideen entwickeln. Und der Tochter darf bestimmt geholfen werden.

    Antworten
  19. @sogamoi und was ist der richtige umgang damit? Das wissen nicht mal die “experten” unsere virologen die wiedersprechen sich nicht nur gegeneinander sonder auch jeden tag sich selber….

    Antworten
  20. Viele Meinungen und der eine wird den anderen nicht überzeugen können, bzw. umstimmen….
    Ein Historiker hat sich eine Grundlegende Frage gestellt: Wenn es doch um die Gesundheit der Bevölkerung geht (war ja der Grundtenor für diese Massnahmen), warum wird weiterhin Glyphosat auf die Felder gespritzt, obwohl es nachweislich Krebserregend ist??? Was, kein Aufschrei….unsere Nahrungsmittel werden regelrecht vergiftet und kein Aufschrei???
    Warum wird die extreme Luftverschmutzung in den Industriestaaten nicht verringert??

    Fragen über Fragen….
    Noch eins….da es in Deutschland viele Verkehrstote gibt, dann wäre es doch sinnvoll die Fahrzeuge abzuschaffen, dann wäre das Problem auch fast gelöst.
    Recherchiert selbst und bildet Euch dann eine Meinung…

    Kommentar v.d.Red. gekürzt.

    Antworten
    1. Vergiftete Nahrung? Alternative Bio oder selber anbauen.
      Extreme Luftverschmutzugn? Ich bin mir nicht sicher, ob die Luftverschmutung in Wasserburg zu einem kürzeren Leben führt und niemand ist gezwungen am mittleren Ring oder im Ruhrgebiet zu wohnen. (Aber gut, in dem Punkt sind meine Argumente nicht so groß, da gab ich dir tatsächlich ein bisschen Recht… )
      Verkehrstote? Jeder kann selbst entscheiden, ob er Motorrad oder Bahn fährt.
      Corona? Es ist eigentlich sehr einfach den Mitmenschen vor dem Tod zu schützen. Jedoch ist vielen Geld wichtiger als das Leben der Mitmenschen und die Risikoperson muss den Geldgierigen erst davon überzeugen, dass er seine Unterstützung braucht. Das scheint aber weit schwieriger als seine eigenen Biogurken anzubauen.

      Antworten
  21. Na, dann kann es doch für die Natur nichts besseres geben, als die Ausgangsbeschränkungen. Und fast keine Verkehrsopfer, fast leere Städte, keine Flieger, keine Kreutzfahrtschiffe. Keine Urlauber die die Strände zusätzlich verschmutzen. Für die Natur ist der Virus fast perfekt, wenn sich wirklich jeder an die Ausgangsbeschränkungen halten würde, genial. Keiner muss sich über zuviele Autos und Straßenlärm beschweren. Aber der Mensch beschwert sich, dass er ja so in seiner Freiheit eingeschränkt ist. D.h. er schiebt lieber den schwarzen Peter den anderen zu, als selber aufs rumfahren und Reisen zu verzichten.

    Antworten