„Wir bleiben an unserem Standort“

Die (genehmigten) Baumfällarbeiten auf dem Grundstück zwischen der Rosenheimer und der Dr. Fritz-Huber-Straße in Wasserburg sorgten gestern nicht nur bei Anwohner und Passanten für einige Aufregung, auch beim Kfz-Spezialisten „Port und Langgaßner“ gingen zahlreiche Anrufe ein. „Unsere Kunden befürchteten, dass die Bauarbeiten auch unser Gelände betreffen könnten. Ich kann alle beruhigen: Dem ist nicht so. Port und Langgaßner bleibt am angestammten Firmenstandort“, sagte heute Norbert Port. 

Man sei von den Bauarbeiten nur indirekt als Nachbar betroffen.

Auf dem Grundstück neben „Port und Langgaßner“ soll noch in diesem Jahr mit dem Bau einer Wohnanlage begonnen werden (wir berichteten).

 

Lesen Sie auch:

Baumfällung ist genehmigt