Wie sehr verschärft Bayern?

Die Schulen, das Silvester-Fest, das Skifahren im Fokus - Pressekonferenz am Nachmittag

Nach dem Bund-Länder-Beschluss zur Verlängerung des Teil-Lockdowns (wir berichteten) berät Bayerns Ministerpräsident Söder aktuell mit seinem Kabinett über die Regeln. Mit Spannung wird erwartet, wie stark der Freistaat die Maßnahmen heute verschärft. Vor allem soll es schärfere Regeln für Corona-Hotspots mit einer Inzidenz von 200 oder mehr geben – was den Landkreis aktuell deutlich betreffen würde. Gestern hatte Söder bereits angekündigt, dass die Maßnahmen ihm an einigen Stellen noch nicht ganz so klar genug seien, berichtete der Bayerische Rundfunk. Mit Spannung wird daher erwartet, wie stark die Einschränkungen in Bayern ausfallen werden.

Über die Ergebnisse der Kabinettssitzung informieren am heutigen Nachmittag Ministerpräsident Söder, Gesundheitsministerin Melanie Huml, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Kultusminister Michael Piazolo in einer Pressekonferenz – und wir berichten auch.

Schreibe einen Kommentar zu gastronom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

18 Kommentare zu “Wie sehr verschärft Bayern?

  1. So sehr, dass alles den Bach runter geht.

    Antworten
    1. Irgendwann is' jetzt mal gut...

      Natürlich ist er sechs Minuten nach Veröffentlichung des Artikels schon da – der erste negative Kommentar!
      Jeder kann doch seinen kleinen Teil dazu beitragen dass nichts den Bach runter geht – Weihnachtsgeschenke in der Stadt kaufen, bei den kleinen Händlenr und halt mal nicht der Bequemlichkeit halber im Internet. Mit der Familie statt zur FastFood-Kette, mal beim Wirt vor Ort anrufen und Essen bestellen.
      Wir leben in einem Land in dem keiner Angst haben muss krank zu werden, da wir alle versichert sind und tolle Menschen in den Arztpraxen und Krankenhäusern haben, die sich um uns kümmern…

      Ganz ehrlich, dieses ewige rumgenörgel… es nervt!

      Antworten
    2. Können Sie diese Behauptung mit aktuellen Fakten belegen?

      Antworten
  2. Landwirt+aus+Leidenschaft

    Die Skigebiete haben den ganzen Sommer über ein gutes Hygiene Konzept gehabt genau wie unser Gaststätten. Was soll eigentlich an der frischen Luft passieren?????
    Aber lieber alles kaputt machen

    Antworten
    1. Ja also im August war das Hygienekonzept im Sudelfeld bestens. Der nächste Skifahrer war so weit weg, dass man ihn gar nicht gesehen hat.

      Antworten
  3. Mir tun die Menschen sehr leid, die zum Teil nicht mehr wissen, wie und ob sie ihre Existenz noch halten können. Ich selber arbeite im Pflegebereich, da geht die Arbeit nicht aus. Wünsche allen trotzdem eine schöne Adventszeit….

    Antworten
  4. Pro Maskenträger

    Ich finde die Maßnahmen wichtig und notwendig. Sollen wir unnötig Menschenleben riskieren?
    Herr Söder hat doch davon gesprochen, dass alle die ihre Läden schließen müssen, entsprechend unterstützt werden. Und das garned so wenig. Glaube 75% von dem Umsatz von November 2019 und dann noch zusätzlich Dezember 2019.

    Das klingt garned so wenig. Zumindest klingt es nicht nach Existenzzerstörung. Oder?

    Das Gejammere nervt.
    Ist denen Jammerern eigentlich bewusst, wie schlimm die Krankheit ist? Ich möchte nicht daran erkranken, nachdem ich einiges über die Krankenverläufe erfahren habe. Das ist echt kein Spaß und mit einer Grippe nicht vergleichbar.

    Antworten
    1. Was mich mittlerweile nervt, sind die absolut übertriebenen Maßnahmen, trotz Schließung der Gaststätten und Freizeitaktivitäten, trotz verstärkter Hygienemassnahmen, Kontaktverbot, und und und, trotzdem steigen die Infektionen weiterhin rasant an. Mit ein bisschen gesunden Verstand sagt uns das, unterm Strich ist keine Besserung in Sicht. Der ganze momentane Lockdown bringt absolut nichts, auch, sollte dieser verschärft werden. Nicht die Politik, sondern jeder Einzelne sollte für sich entscheiden, wie er sich schützt und verhält. Ältere, Risikogruppen, Vorbelastete haben absolute Priorität zum Schutz, das muss jedem klar sein, aber unser Leben dermaßen bewusst und per Gesetz einzuschränken, entspricht nicht dem Grundgesetz. Meine Freundin, ich, und bestimmt zig andere halten uns strikt an die Hygienemassnahmen, es reicht. Wir lassen uns unser Leben nicht durch die Politik bestimmen. Nur am Rande bemerkt, wir sind keine Querdenker usw, sondern realistisch denkende Menschen, die voller Hoffnung sind.

      Antworten
  5. Das gejammer nervt sie? Mich nervt es das ich trotz investionen von mehren tausend euro in hygienmassnahmen dann doch schliessen muss. Und die paar kunden die was zum abholen holen reichen nicht einmal aus um den koch zubezahlen. Und die schöne förderung ist immer noch nicht gekommen und das seitdem frühjahr, genau 0cent, trotz viele briefe,emails und telefonate, wird man ständig vertröstet, mittlerweile belaufen sich meine ausgaben auf einen hohen 5stelligen betrag die einnahmen aber wiederrum nur auf einen minimalen 4stelligen. So und das ist nun der fakt den sie haben wollten. Wenn das so weitergeht muss ich ganz schliessen und meine mitarbeiter kündigen und mich selber beim amt melden. So und jetzt sagen sie noch einmal das das gejammer sie nervt. Sie können gerne zu mir kommen dann sehen sie wie es in der wirklichkeit aussieht,nicht so wie in ihrer traumwelt.

    Antworten
    1. Daran ist nicht Herr Söder schuld, sondern viele Ihrer Kollegen, die sich nicht an die Auflagen gehalten haben.

      Antworten
    2. .. tja in Gaststätten und Fitnessstudios verhält sich der Virus eben anders, als in den kleinen und großen Läden und bei Profisportlern…

      Antworten
    3. Versteh ich nicht

      warum schließen sie nicht und nehmen die Coronahilfe in Anspruch?

      Antworten
  6. @ Pro Maskenträger: Die Existenzstörung haben dann in den nächsten Jahren wir alle – oder meinen sie die ganzen Milliarden die großzügig verteilt werden wachsen auf den Geldbäumen?

    Antworten
  7. … kurze Zwischenfrage: WER wird wohl noch großartig zum Essen und Einkaufen gehen, wenn man keine Maßnahmen zum Schutz ergreifen würde und als Quittung deutlich mehr Todesfälle und Langzeitkranke…? Von den Folgen für Gesundheitssystem und Wirtschaft abgesehen?

    Ganz ehrlich: ja, es gibt Branchen die es echt schlimm trifft und mir ehrlich Leid tun. Aber die Pandemie hat niemand bestellt, will niemand haben. Wir wurden nicht gefragt. Es ist einfach so und das Einzige was wir tun können ist hinnehmen und damit umgehen.

    Und noch was: würde jeder einzelne Bürger verantwortlich mit sich und seinem Umfeld umgehen, Regeln einhalten etc, bräuchte es all die Lock-Down Maßnahmen nicht…

    Antworten
  8. Pro Maskenträger

    Ich hab das so verstanden,jeder der gewissenhaft seine Sozialausgaben und Steuern bezahlt hat,hat ein Anrecht auf Unterstützung. Und genau deshalb sind wir ein Sozialstaat um genau solche schwierigen Situationen aufzufangen. Und auch hier ist es eben wichtig dass alle mitmachen,d.h. dass alle gewissenhaft einzahlen.
    Ja vermutlich wirds bisschen enger werden die nächsten Jahre und vielleicht stagniert die Wirtschafz erstmal. Aber ich bin sehr zuversichtlich dass sich die Wirtschaft erholen wird.
    Aber ganz ehrlich,den Luxus den wir uns tagtäglich geben, ist der wirklich nötig?

    Antworten
  9. Warum nicht mit FFP 2 Mascken die schützen die sich schützen wollen. Ich hab mir heute welche gekauft. Gibts zur Genüge.
    Dann müssen der Corona-Papst Söder und die Weltherbergsmutter Merkel nicht die ganze Wirtschaft ruinieren. Wer diese Masken nicht tragen will muss nun mal mit dem Risiko einer
    Ansteckung leben. Bei der Grippe ist es doch ähnlich. wer sich nicht impfen lassen will muss damit rechnen daran zu erkranken.

    Antworten
  10. krank trotz impfen

    @seppl – auch wer sich impfen lässt, kann trotzdem noch erkranken an der grippe. Und ich denke, dass es mit corona das selbe sein wird.

    Antworten
  11. Genau und die ffp 2 Masken könnte man sogar umsonst verteilen => siehe Bestellung Spahn im Frühjahr.
    Dafür wird das nicht Tarif Lohn Unternehmen Amazon im Milliardenhöhe gewinne einsacken.
    Wasserburg ist seit Tagen leer, einzelne Läden haben nur noch vormittag offen aber hauptsach der ver…, Ball rollt in der Bundesliga und Champions League.
    Ganz ehrlich vergackeiert kommt man sich schon vor, mit den Tests, de Buli Profis haben erst Positiv Test dann Negativ Test dürfen spielen und auch die Mannschaft spielt obwohl wahrscheinlich miteinander trainiert wurde im Gesundheitswesen müssen Pfleger 14 Tage in Quarantäne bzw. Schulklassen machen 14 Tage dicht.
    Irgendetwas ist faul, krübel.

    Antworten