Wer spielt eigentlich wann?

Riesen-Durcheinander in der Fußball-A-Klasse - Eiselfing mit zweitem Sieg

image_pdfimage_print

Man hätte gleich erst im September beginnen sollen: Ein Riesen-Durcheinander herrscht in der Fußball-A-Klasse bereits zum Auftakt der neuen Saison! Während einige Teams nun drei Partien absolviert haben, steigen Mannschaften wie Waldhausen erst ein, wenn für manche schon der dann fünfte (!) Spieltag ist. Ex-Kreisklassist Eiselfing um Flo Hanslmaier (unser Foto) konnte jedenfalls am Wochenende schon mal den zweiten Sieg verbuchen und die Schnaitseer mit 2:0 nach Hause schicken. Unser Bericht …

Foto: Renate Drax

Nach einem verdientem Unentschieden gegen Albaching mussten die Schnaitseer nun auswärts gegen den Kreisklassen-Absteiger Eiselfing ran.

Forsch begann die Heimelf, die zweimal am Aluminium scheiterte und nachdem Elias Altenweger in höchster Not auf das eigene Tor köpfte, musste der Gäste-Torwart Domi Herbst alles aufbieten, um einen Gegentreffer zu verhindern.

Nach dieser Drangphase kamen Schnaitsees Lamprecht & Co. deutlich besser ins Spiel. So verlagerte sich das Geschehen mehr ins Mittelfeld. Martin Oberbauer versuchte Eiselfings Goalie Konrad Seidinger aus 40 Metern zu überheben und Bernd Waldmann köpfte am Tor vorbei. Zudem schaffte es die Sonnenhuber-Crew nicht, die sich nun bietenden Räume und Vorstöße ordentlich auszuspielen. So ging’s mit einem 0:0 in die Kabinen.

Wie schon in der Anfangsphase zeigte sich Eiselfing zu Beginn der zweiten Halbzeit überlegen und mit mehr Elan. So vergab Kapitän Florian Dirnecker die erste große Chance zur Führung. Doch in der 67. Spielminute war’s dann soweit. Eine Standard-Situation wurde nur unzureichend geklärt, der Ball fiel Christian Müller vor die Füße, der clever zum 1:0 für Eiselfing einschob.

Schnaitsee steckte nicht auf, tat sich jedoch in der Vorwärtsbewegung schwer. Die sich bietenden Halbchancen wurden nicht genutzt oder schon zuvor durch ungenaue Abspiele vertan.

In der Nachspielzeit kassierten die aufrückenden Schnaitseer dann auch noch das 0:2. Nach einer Flanke nahm Bernhard Dirnecker den Ball direkt und versenkte ihn im Winkel.

Während Schnaitsee nun zwei Wochenenden hintereinander spielfrei hat, reisen die Eiselfinger am kommenden Samstagnachmittag zur Landesliga-Reserve TSV Wasserburg.     dh

So haben sie gespielt (links Eiselfing – rechts Schnaitsee):

keeper Konrad Seidinger 1 1 Dominik Herbst captain and keeper
player Thomas Inninger 2 2 Severin Schluck player
player Florian Wagner 3 3 Martin Edlmann player
player Thomas Wagner 4 4 Elias Altenweger player
player Florian Zosseder 5 5 Dominik Schederecker player
player Andreas Mueller 6 6 Martin Oberbauer substition guest player
player substitution homegoal Bernhard Dirnecker 7 7 Bernhard Waldmann player
player goalsubstitution home Christian Mueller 8 8 Lukas Lamprecht player
captain Florian Dirnecker 9 9 Patrick Konhaeuser substition guest player
player Julian Mayr 10 10 Maximilian Herbst player
player Markus Pauker 11 11 Tobias Gmeindl player
Ersatzbank
substitute substitution home Michael Krieger 12 12 Tobias Ederer substition guest substitute
substitute Patrik Hartl 14 13 Anton Lamprecht substition guest substitute
substitute Stefan Wagner 15
substitute substitution home Christian Krieger 17
Trainer
Hanslmeier, Florian Markus Sonnenhuber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.