Wer ist der beste Schafkopfer?

Fußballer veranstalten wieder Stadtmeisterschaft – Am 23. März geht’s los

image_pdfimage_print

Am 23. März ist es wieder soweit: Die Wasserburger Stadtmeisterschaft geht in die nächste Runde. Die Leitung des Turniers übernimmt dabei zum zweiten Mal die Fußballabteilung des TSV 1880 Wasserburg, nachdem Stadtrat Armin Sinzinger das Turnier in der Vergangenheit veranstaltet hatte. Hier geht’s zu den Terminen:

Ulrich Wagenstetter holte sich vergangenes Jahr die Stadtmeisterschaft mit einem überzeugenden Ergebnis von 122 Punkten. Ab 23. März stellt sich die Frage: Wer wird sein Nachfolger?

Wie schon im letzten Jahr, werden sich die Termine des Turniers über das ganze Kalenderjahr erstrecken. Weiterhin wird es fünf Spieltage geben, von denen die drei besten Ergebnisse gewertet werden. Folgende Daten stehen fest:
 
Samstag, 23. März, 19 Uhr, in der Landwirtschaft Staudham
Gründonnerstag, 18. April, 19 Uhr im Hotel Fletzinger Bräu in Wasserburg
Freitag, 17. Mai, 19 Uhr beim Huber Wirt in Wasserburg
Samstag, 5. Oktober, 19 Uhr im Paulaner Stüberl in Wasserburg
Samstag, 2. November, 19 Uhr im Fußball-Vereinsheim an der Landwehrstraße
Stadtmeister im Schafkopf kann jeder Mitspieler werden, der an mindestens drei Spieltagen teilgenommen hat. Gespielt wird nach den selben Regeln, wie in den vergangenen Jahren. Die Teilnahmegebühr pro Spieltag beträgt weiterhin zehn Euro.

Die drei besten Spieler jedes Spieltages gewinnen einen Geldpreis. Der jeweilige Tischgewinner bekommt einen Tischpreis.

Zum Abschluss der Stadtmeisterschaft erhalten die drei Bestplatzierten einen stattlichen Geldpreis. Die bestplatzierte Frau am Ende darf sich zudem über einen Gewinn freuen.

Sollten zur Veranstaltung trotzdem noch Fragen offen sein, beantworte diese Simon Stürmlinger unter s.stuermlinger@icloud.com oder unter der Telefonnummer 0170/9098842.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren