Wer hat an der Uhr gedreht?

Ist es wirklich noch so früh? Am morgigen Sonntag eine Stunde länger schlafen/feiern

image_pdfimage_print

Nicht vergessen: Am morgigen Sonntag dürfen alle länger schlafen – oder länger feiern! Das heißt: Die Uhren werden eine Stunde zurückgestellt! Um 3 Uhr in der Nacht noch mal zurück auf 2 Uhr, denn die Winterzeit beginnt. Es ist dann auch wieder um eine Stunde früher dunkel. Eigentlich sollte das Vorstellen der Uhr auf eine Sommerzeit ursprünglich zum Energiesparen in der hellen Jahreszeit beitragen. Denn wenn die menschlichen Aktivitäten eine Stunde früher beginnen, werde weniger Beleuchtung und damit weniger Strom verbraucht, so war die Überlegung.

Laut Fachleuten seien die Energiespareffekte aber kaum nachweisbar. Vielen Bürgern wäre es sowieso lieber, die Sommerzeit bliebe einfach das ganze Jahr …

 

Deutschland war – neben Dänemark – 1980 das letzte Land der damaligen Europäischen Gemeinschaft, das sich der in Italien und Frankreich schon seit 1966 und 1967 geltenden Zeitumstellung angepasst hatte.

Vor nun 21 Jahren – 1996 – wurde das Zeitumstellen von Ende September auf Ende Oktober verlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „Wer hat an der Uhr gedreht?

  1. Keine Zeitumstellung mehr und Sommerzeit das ganze Jahr – Super Idee. Hoffentlich kommt das mal. Bringt vielleicht keinen besonderen Nutzen – wär aber schön. Nur Winterzeit bringt auch keinerlei Nutzen.

    28

    81
    Antworten
  2. Seit vielen Jahren gibt’s die Diskussion um die Abschaffung. Aber leider ist das wohl EU-Entscheidung, da es fast ganz Europa betrifft, und Deutschland da keinen Alleingang machen kann. Es kann also noch dauern, auch wenn die Abschaffung angeblich derzeit in Brüssel „geprüft“ wird. Und wenn, dann wird die Sommerzeit abgeschafft, Normalzeit ist dann die jetzige „Winterzeit“…

    -4

    19
    Antworten
    1. Und genau das ist das Problem, wenn die Zeitumstellung abgeschafft wird, dann die Sommerzeit … das würde dann bedeuten, dass es im Hochsomner künftig dann um drei Uhr nachts schon wieder hell werden würde und am Abend würde es auch eine Stunde früher dunkel werden … wollen wir das wirklich … also ich nicht!

      16

      48
      Antworten
  3. Natürlich bleibt das Hin- und Herstellen der Zeit so erhalten wie bislang. Es dient der Bundesregierung zu erkennen, wie es den Leuten so geht. Haben die Leute keine Sorgen und Probleme, so dass sie auf die Zeitumstellung schimpfen können, heißt das für die Regierung, dass alles in Ordnung ist und man so weiterdümpeln kann wie bisher.

    3

    12
    Antworten