Wer Astra will, bekommt Astra …

Egal, wie alt man ist: Am gestrigen Abend hat Bayern die Priorisierung beim Impfstoff AstraZeneca aufgehoben

Am gestrigen Abend hat Bayern die Priorisierung beim Impfstoff AstraZeneca aufgehoben. Das heißt: Dieser Impfstoff wird für alle quasi freigegeben. Gesundheitsminister Klaus Holetschek sagte im Bayerischen Fernsehen: Wer diesen Impfstoff wolle, der kann ihn bei den Hausärztinnen und Hausärzten auch bekommen. Egal, wie alt die Person ist. Wichtig sei die persönliche Risikobewertung. Wie mehrfach berichtet, wird AstraZeneca nur für über 60-Jährige empfohlen …

Das Impfen in Bayern habe deutlich an Fahrt aufgenommen – gerade durch die Beteiligung der Ärzte.

Betriebsärzte sollen nun ebenso in Pilotprojekten eingebunden werden. Da gehe jetzt wirklich was voran, wenn der Impfstoff auch komme, der angekündigt sei, sagte der Minister.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Wer Astra will, bekommt Astra …

  1. Ich bin zwar noch keine 60, habe mich aber heute bei meinem Hausarzt auf die Liste setzen lassen.

    Antworten
  2. @ ja mei…
    Finde ich Klasse!!!!

    Antworten
  3. Finde ich auch super!
    Mein Mann auch!

    Antworten
  4. Bin 40 und bereits 2x mit Astra geimpft. Alles bestens! Lasst euch impfen, alle zugelassenen Impfstoffe sind gut.

    Antworten