Wenn du gewinnen musst …

Forsting gelingt ein 2:0 gegen Halfing - Junger Keeper Artmann hält Elfmeter

image_pdfimage_print

Wir sind stolz auf unser Team – das sangen die Fans der Blue Rangers lautstark und endlich durften die neuen, jungen Spieler mal diese Stimmung in der Forsting-Arena miterleben. Der erste Sieg, der erste Dreier für das noch so leere Punktekonto des SVF in der A-Klasse. Es wurde gefeiert! Im Mittelpunkt stand er: Forstings Nachwuchs-Keeper Quirin Artmann (unser Foto), der für die Schlüsselszene zum Erfolg sorgte! Er hielt in der 57. Minute einen Elfmeter. Mit zwei Toren nur wenige Minuten danach landete Forsting am Ende einen verdienten Sieg gegen den Gast aus Halfing – durch umjubelte Treffer von Philipp Bacher und Kapitän Max Haneberg …

Von Beginn an sangen die Fans, es wurde getrommelt und selbst mit Schlüsseln im Takt geschwungen (unser Foto unten), was der Abend hergab. Sie wollten mit aller Macht ihr Team vom SV Forsting unterstützen, denn alle wussten: Ein Sieg MUSS her und sonst gar nichts!

In diesem Schicksalspiel stand ausgerechnet der erst 17-jährige Lukas Starringer (rotes Dress) vor seiner Premiere im Forstinger Team. Und er machte seine Sache so gut, dass er sogar für die erste wirklich gute Chance sorgen konnte (21.).

Dann aber lag plötzlich der Ball für die Halfinger im SVF-Kasten (27.), doch der Schiri erkannte den Treffer wegen eines Fouls an Goalie Quirin Artmann nicht an.

Bei Halfing stand erstmals in dieser Saison auch wieder der frühere Kapitän vom Kreisklassisten Ramerberg, Tom Kindlein, im Team und sorgte in gewohnter Manier für gute Spiel-Szenen.

Es ging munter hin und her und die große Frage war, wie geht das junge Forstinger Team mit dem großen Druck um, der auf den Schultern lastet? An der Seitenauslinie stand einer, der schon x-mal seinen Abschied vom Forstinger Team gegeben hat: Andi Hofstetter (Foto unten rechts) fungierte als Co-Coach, als Linienrichter und Motivator auf Forstinger Seite, während Halfings Coach meist gleich ganz im Feldl stand und wohl lieber selbst mitgespielt hätte …

Spannung pur: Mit einem 0:0 verabschiedete man sich in die Pause. Noch stand alles auf Anfang.

Die wegweisende Situation dann in der 57. Spielminute: Nach einem Foulspiel im Forstinger Strafraum zeigte der Schiri auf Elfmeter für Halfing. Aber SVF-Keeper Quirin Artmann blieb hochkonzentriert, ahnte die richtige Ecke und parierte bravourös. Das war ein Zeichen:

Nur vier Minuten später landete ein langer Pass bei Forstings Philipp Bacher, ein Ex-Halfinger Spieler, und der packte seine ganze Energie aus, um im allerletzten Moment vom Fünfer-Eck aus den Ball noch an Torwart Christoph Friedrich vorbeizuschieben. Das so ersehnte 1:0!

Und weil’s so schön war, gleich noch ein Tor – erneut vier Minuten später: Ein Freistoß zur Grundlinie erreicht erst Sebi Drax, dann Philipp Bacher, dessen Schuss von der Latte plus des Torwarts Hand zurückprallt und Forstings Kopfball-Spezialist Max Haneberg kann reaktionsschnell zum 2:0 einnicken!

Teamworker von links rotes Dress: Die Forstinger Philipp Bacher, Max Haneberg und Sebi Drax beim Jubel im Gleichschritt nach dem 2:0.

Jetzt nur nicht locker lassen und wach bleiben – noch ist knapp eine halbe Stunde lang zu spielen: Aber Forsting hält den Angriffen der Halfinger stand, kämpft (unser Foto oben zeigt hier Youngster Niki Braunsperger, die Nummer sieben), erarbeitet sich gute Konter-Chancen (Foto unten). Lautstark und noch stärker angefeuert unter Flutlicht von den Fans!

Und dann der Schlusspfiff: Die Arme zum Himmel – Forsting kann wieder siegen!

So haben sie gespielt (links Forsting):

keeper Quirin Artmann 1 1 Christoph Friedrich keeper
player Lukas Starringer 2 2 Jakob Malecek substition guest player
player Bastian Köstner 3 4 Mathias Landinger yellow card player
player Hannes Ettmüller 4 5 Dominik Reisbich substition guest player
captain goal Max Haneberg 5 6 Andre Binder player
player yellow card Sebi Drax 6 7 Matthäus Gießibl captain
player Nico Braunsperger 7 9 Mario Egger player
player substitution homeyellow card Max Mietusch 8 10 Thomas Kindlein player
player substitution home Christian Egglmeier 9 12 Christoph Gruber substition guest player
player Fabian Schirmer 10 14 Sebastian Aicher player
player goalsubstitution home Philipp Bacher 11 16 Daniel Entfellner player
Ersatzbank
keeper Andreas Hofstetter 12 17 Philip Aimer keeper
substitute substitution home Max Lohmayr 13 3 Michael Reiser substition guest substitute
substitute substitution home Markus Koblechner 14 8 Adrian Gruber substition guest substitute
substitute substitution home Sebastian Andor 15 15 Marco Dworschak substition guest substitute
Trainer
Egglmeier, Christian k.A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren