Wenn die Feriengäste ausbleiben …

Beim Geschäftsführer des Verbands der privaten Gastgeber steht das Telefon nicht mehr still

image_pdfimage_print

Mit dem Start der Osterferien – eigentlich am kommenden Wochenende – hätte für die zahlreichen privaten Vermieter von Ferienwohnungen und Zimmern besonders auch im ganzen Landkreis Rosenheim als beliebte Urlaubsregion die Saison so richtig begonnen. Beim Geschäftsführer des Verbands der privaten Gastgeber steht seit Tagen das Telefon nicht mehr still, weil den Mitgliedsbetrieben das Geschäft komplett wegbricht.

Verbands-Geschäftsführer Markus Ritter hofft, dass die Corona-Krise so bald wie möglich überstanden ist. Denn wenn die Beschränkung zum Beispiel drei bis vier Monate dauern würde, könnten die Folgen enorm sein, sagt Ritter. Viele Vermieter würden sich dann möglicherweise entscheiden, ihre Wohnungen fest zu vermieten und nicht mehr an Feriengäste.

Quelle BR

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Wenn die Feriengäste ausbleiben …

  1. Welch eine schöne Hoffnung! Ich glaube dass der Tourismus als letztes gelockert werden kann! Das Szenario wird uns min. noch bis Jahresende mehr oder weniger erhalten bleiben. Und dann haben viele Leute nicht mehr das Geld für einen Urlaub. Aber man kann und muss hoffen, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Antworten
    1. Kann man so oder so sehen. Ich stimme dir zu, dass der grenzüberschreitende Tourismus noch lange eingeschränkt bleibt.
      Also Italien-Urlaub ade …
      Aber die Bewegungsfreiheit innerhalb Deutschlands könnte – so zumindest meine persönliche Hoffnung – sich wieder normalisieren und gerade dann könnte unsere Gegend besonders beliebt sein. Aber nix gwies woas ma ned…

      Antworten
  2. Also ich seh das nicht unbedingt negativ, wenn bei der Wohnungsmarktsituation mehr Wohnungen auf den Markt kommen…

    Auch wenn der Hintergrund natürlich unschön ist.

    Antworten