Wenn da Spaß a Loch hod …

Wieder Vandalismus auf der Boccia-Anlage in Edling: Den Sportlern reicht's - Polizei fahndet

Den Edlinger Sportlern um die Boccia-Aktiven im DJK-SV reicht’s jetzt. Mit diesem Bericht in der Wasserburger Stimme und vor allem auch mit diesen Bildern wollen sie nun die Täter darüber öffentlich informieren, dass der „Spaß” jetzt ein Ende habe und man das Ganze im Verein äußerst ernst nehme und auch konsequent verfolgen werde. Das heißt es am heutigen Sonntagnachmittag in einer Presseerklärung. Der Wortlaut …

„Schon zum zweiten Mal wurde am Wochenende die Boccia-Anlage von unbekannten Tätern aufgesucht. Bereits am vergangenen Wochenende vom 6./7. März sind Fremde in den Anbau eingedrungen und haben im Raum eine größere Unordnung, aber noch mit relativ kleinem Schaden, verursacht.

An diesem Wochenende nun – wahrscheinlich am gestrigen Samstag, 13. März,, kam es wieder zum unerlaubten Eindringen in den Anbau und zu erheblichen Beschädigungen.

Gegen heutigen Sonntag-Mittag hat ein Mitglied der Führungsriege der Boccia-Anlage entdeckt, dass wieder jemand vor Ort war. Nach genauerem Einblick wurde ein erheblicher Sachschaden festgestellt und sofort die Polizei informiert.

Diese war kurz daraufhin vor Ort um den Schaden aufzunehmen und es wurde Anzeige erstattet und Strafantrag gestellt.

Die Boccia-Anlage wird ab sofort unter strenger Beobachtung von Polizei, angrenzenden Nachbarn und Mitgliedern des Vereins stehen. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, werden vom Verein ordentlich belohnt.”

Fotos: DJK-SV Edling

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren