Wenig Gegenwehr vom TSV Neuried

Landesliga: Wasserburger Löwen gewinnen Auswärtsspiel 3:0 - Spielbericht und Fotos

image_pdfimage_print

Ohne große Gegenwehr konnten sich die Landesligafußballer vom TSV 1880 Wasserburg beim Tabellenletzten in Neuried (wie kurz berichtet) mit 3:0 durchsetzen. Die Tore erzielten Hannes Hain, Dominik Haas und Hannes Lindner, allesamt in der ersten Halbzeit.

Trainer Leo Haas konnte wieder auf die Dienste von Robin Ungerath zurückgreifen. Weiter noch nicht einsatzfähig war Andreas Hundschell.

Die erste Halbzeit begann, dem Tabellenplatz der beiden Mannschaften entsprechend, mit stürmischen Angriffen der Gastmannschaft. Wasserburg war von Beginn an hellwach und erspielte sich direkt mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Chris Scheitzeneder und Domi Haas vergaben zunächst das 1:0.

In der 14. Minute war es dann aber soweit. Auf Flanke von Dominik Haas verpasste zunächst Robin Ungerath, Maxi Höhensteiger machte Platz für Hannes Hain, der mit seinem zweiten Landesligatreffer für großen Jubel sorgte. Es war der erste Treffer seit vier Begegnungen aus dem Spiel heraus und nicht durch eine Standardsituation.

Nur vier Zeigerumdrehungen später bereits das 2:0. Dieses Mal wieder nach einem Standard. Die Ecke von Matthias Haas ließ Jean-Philippe Stephan, irritierend für den Gegner, passieren und Kapitän Dominik Haas hat keine Mühe, Keeper Kühnle im Tor der Gastgeber zu überwinden.

Das 3:0, erneut nach einer Ecke, erzielte Hannes Lindner in der 39. Minute, der das Leder, nach Kopfballverlängerung von Dominik Haas, mit der Stirn nur noch über die Linie wischen musste. Damit war das Spiel eigentlich gelaufen.

Was folgte war – vor allem in der zweiten Halbzeit – ein zunehmend an Qualität verlierender, zäher Kick. Wenig kontrolliertes Aufbauspiel und kaum Chancen auf beiden Seiten. Lediglich ein etwas missglückter Kopfballaufsetzer, der die Latte des Wasserburger Gehäuses touchierte auf der einen Seite und, nach dem einzig gelungenen Angriff der Wasserburger nach der Pause, eine elfmeterverdächtige Situation an Ungerath, wurde notiert.

Trainer Leo Haas konnte mit der Leistung vor allem in der zweiten Hälfte nicht zufrieden sein. So blieb unterm Strich ein 3:0-Arbeitssieg, der den Abstand zum inzwischen nur noch einzigen Verfolger FC Deisenhofen wahrte.

Beim nächsten Heimspiel, bereits am kommenden Mittwoch um 20 Uhr, muss aber eine deutliche Leistungssteigerung her, um gegen den ASV Dachau, der den Löwen in der Hinrunde die erste Saisonniederlage beibrachte, zu bestehen.

MS

TSV 1880 Wasserburg: Haas Georg – Lindner, Stephan, Haas Matthias, Weber – Höhensteiger, Hain (ab 70. Möll), – Schaberl (ab 58. Hartl), Haas Dominik (ab 66. Knauer), Scheitzeneder – Ungerath

Tore: 0:1 Hannes Hain (14.), 0:2 Dominik Haas (18.), 0:3 Hannes Lindner (39.)

Schiedsrichter: Sebastian Steigerwald (FC Rohrenfels)

Zuschauer: 150

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren