Weltcup: Laufstarke Franzi wird Elfte

Heftiger Wind, vier Strafrunden: Trotzdem fünf Plätze nach vorne gearbeitet in Tschechien

image_pdfimage_print

Im stürmischen Nove Mesto in Tschechien hat sich Franzi Preuß heute am frühen Abend wiederum einen guten Platz in der Biathlon-Weltelite geangelt. Elfte wurde die 24-Jährige aus Albaching im Verfolger-Rennen, in das sie als 16. gestartet war. Widrige Wind-Verhältnisse herrschten für die Sportlerinnen. Franzi musste bei insgesamt 20 Schüssen vier Strafrunden einlegen und arbeitete sich trotzdem – aufgrund einer starken Laufleistung – um fünf Plätze nach vorne. Am morgigen Sonntag ist um 14.30 Uhr für Franzi nun noch der kräftezehrende Massenstart im Feld der aktuell 30 Besten …

Weiter geht’s dann erst wieder am 10. Januar 2019 mit dem Weltcup in Oberhof …

Foto: Huber&Sohn Bachmehring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren