Welpe aus dunklem Kofferraum befreit

Ebersberger Polizei entdeckt Baby-Hund bei Kontrolle auf der B12

image_pdfimage_print

Gestern Nachmittag führte die Ebersberger Polizei, unterstützt von weiteren Dienststellen, eine Großkontrolle an der B12 bei Hohenlinden durch. Neben verkehrsrechtlichen Verstößen wurde auch Delikte nach dem Waffen- und dem Tierschutzgesetz festgestellt. Ein kleiner Welpe, nach erster Schätzung keine drei Wochen alt, verbrachte seine Fahrt aus Rumänien in einem dunklen Kofferraum ohne Wasser und mit einer halben Semmel als Futter.

Den Hundehalter erwartet nun eine Anzeige wegen Tierquälerei und diversen Ordnungswidrigkeiten bezüglich der Einfuhr von Tieren ohne Papiere. Der kleine Welpe wurde in die Obhut des Tierschutzvereins Ebersberg gegeben und muss nun erst mal in Quarantäne, bis er auf Krankheiten und Parasiten untersucht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren