Weiterer Corona-Todesfall

Im Landkreis liegt die Inzidenz am Morgen bei 125,1 - Bayern rutscht auf unerfreulichen Platz drei in Deutschland

Ein weiterer Corona-Todesfall über Nacht – den 439. Verstorbenen der Pandemie meldet das RKI am Morgen für den Landkreis. Das RKI registriert am heutigen Samstag eine Inzidenz von 125,1 Fällen fürs Kreisgebiet. Die Stadt Rosenheim liegt heute bei leicht gestiegenen 135,3 Fällen in der Inzidenz. Im Landkreis Mühldorf liegt die Inzidenz weiter sehr hoch bei 327,1 Fällen. Ebenso der Landkreis Traunstein bei 273 Fällen in der Inzidenz. Der ganze Freistaat steigt heute auf 180,4 Fälle in der Inzidenz. Hinter Thüringen und Sachsen rangiert Bayern heute auf einem unerfreulichen Platz drei in ganz Deutschland in der Inzidenz mit 182,4 Fällen …

Der Entwurf der Bundesregierung für das neue Infektionsschutzgesetz sieht eine nächtliche Ausgangssperre ab 21 Uhr sowie Schließungen von Geschäften ohne Click&Test&Meet vor. Grenzwert soll eine Sieben-Tage-Inzidenz von 100 auf 100.000 Einwohner sein.

Die Schulen sollen der Vorlage zufolge offenbar dann aber erst bei einem Inzidenzwert von 200 zum Distanzunterricht zurückkehren. In Bayern gilt aktuell die Freitags-Inzidenz über 100 als Richtwert, womit im Landkreis ab Montag wieder der Distanzunterricht gilt (wir berichteten).

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren