Weite Sprünge und weite Würfe

Wasserburger Leichtathleten überzeugen mit vielen guten Leistungen

image_pdfimage_print

Trotz der vielen Einschränkungen und Unterbrechungen in der Vorbereitung auf die Sommersaison, steigern sich die Wasserburger Leichtathleten zu neuen Bestleistungen. Beim „Auf geht’s Meeting“ in Erding, das die Generalprobe für die Bayerischen Meisterschaften an gleicher Stelle im September war, konnten die Wasserburger Leichtathleten mit vielen guten Leistungen überzeugen.

Im Weitsprung der männlichen U18 erreichte Malcom Dannhauer mit 6,45 Metern den 2. Platz. Er musste sich dabei nur Johannes Wiesinger von der LG Rupertiwinkel geschlagen geben, der 6,64 Meter sprang. Leider verfehlte er damit die angestrebte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Er zeigte aber deutliche Fortschritte in seinen Sprüngen gegenüber dem letzten Wettkampf.

Sein Vereinskollege Daniel Schwab überraschte mit einer neuen Bestleistung von 6,16 Metern und erreichte damit den 6. Platz.

Bei der weiblichen Jugend U18 freute sich Lara Mößthaler ebenfalls über eine neue Bestleistung im Weitsprung. Sie sprang 4,98 Meter und erreichte damit den 5. Platz.

Leonard Neuhoff errang mit einer stabilen Serie über 6 Meter und seinem besten Sprung mit 6,11 Metern den 4. Platz in einer starken Männerkonkurrenz. Der Sieger Tobias Blaha von der LG Landkreis Kehlheim erreichte hier 6,56 Meter.

Bei den Frauen war Laura Kurzbuch mit ihrer Weite von 4,64 Metern nicht ganz zufrieden. Nächste Woche tritt sie im Stabhochsprung an gleicher Stelle in ihrer Paradedisziplin an und erhofft sich eine deutliche Leistungssteigerung

Im 100-Meter-Sprint der männlichen U18 konnten Malcom Dannhauer und Daniel Schwab jeweils mit neuer Bestleistung überzeugen. Malcom erzielte 11,61 Sekunden und erreichte damit den 6. Platz, gefolgt von Daniel Schwab, der 11,62 Sekunden erzielte und damit 7. wurde. Sieger wurde hier Babel Sascha LG Landkreis Roth mit 11,29 Sekunden.

Die Werfergruppe um Willy Atzenberger trat im Kugelstoß und Diskuswurf an. Dabei erzielten alle Athleten neue Bestleistungen.

Lais Deppermann steigerte sich mit dem 5-Kilo-Diskus auf 40,98 Meter und erreichte damit in der U18 den 4. Platz. Sieger wurde hier Enrico da Cruz von der LG Eckental mit 48,33 Metern.

Sein Trainingskamerad Hubert Anglhuber vom TSV Winhöring steigerte sich mit dem Diskus auf sensationelle 50,57 Meter, was auch den Sieg in der Altersklasse M15 bedeuteten. Mit dieser Leistung gehört er zu den Favoriten bei den Bayerischen Meisterschaften. Corona bedingt finden in dieser Altersklasse dieses Jahr keine Deutschen Meisterschaften statt.

Im Kugelstoß der U18 wurde Lais Deppermann Dritter mit neuer Bestleistung von 13,41 Metern.

Sein Bruder Robbin steigerte sich ebenso auf 11,51 Meter und erreichte damit den 9. Platz. Sieger in diesem Wettkampf wurde der Bayerische Rekordhalter Idzan Dominik von den LG Stadtwerken München, der dieses Mal auf 19,54 Meter kam.

Schon in der nächsten Woche stehen zahlreiche Wettkämpfe für die Springer und Werfer an, um sich für die anstehenden Deutschen und Bayerischen Meisterschaften zu qualifizieren.

WK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren