Weiß-Blau in der Bundeshauptstadt

Rosenheimer und Chiemseer wieder stark auf „Grüner Woche" in Berlin vertreten

image_pdfimage_print

Stadt und Landkreis Rosenheim machen sich in wenigen Tagen wieder in großer Stärke auf den Weg nach Berlin, um in der Bundeshauptstadt bei der Internationalen Grünen Woche 2020 zu werben. Bereits zum 10. Mal wird es in der Bayernhalle des Landwirtschaftsministeriums einen großen Gemeinschaftsstand geben, organisiert wird dieser wieder von Chiemsee-Alpenland Tourismus. Landwirtschaftliche Produkte und Direktvermarkter präsentieren sich unter der Dachmarke Chiemsee-Alpenland und geben dabei ein Schaubild der heimischen Landwirtschaft und der Genussregion.

Jedes Jahr gibt es für die Berliner und für die weiteren Messegäste etwas Neues am Stand zu entdecken, viele Unteraussteller sind aber auch schon seit 10 Jahren dabei. Neben Verkostungen gibt es viel zu erleben und gewinnen. Chiemsee-Alpenland präsentiert heuer ein ganz besonderes Gewinnspiel.  „Die Liebe zur Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland soll nicht nur durch den Magen gehen, sondern auch durch die Nase. Unsere Region steht für Urlaubsgenuss mit allen Sinnen“, so Christina Pfaffinger zum „duften“ Gewinnspiel.

 

Heuer sind als Aussteller mit dabei: Chiemsee-Alpenland Tourismus mit Urlaub auf dem Bauernhof und den fünf Genussorten aus dem Landkreis Rosenheim, Rinser Natur Eis, Confiserie Dengel aus Rott, Schnäpse und Edelbrände von den Brennereien Eder und Stocker, Hirschhornschnitzer Siegi Stuhlmüller, Baumann Senf und Soßen, Öle der Ölmühle Garting, Odl Kräuterlikör, Chiemsee-Joghurt, Moorprodukte von Alchemilla und Moor, sowie Handgefertigtes und Wohlriechendes von Zirbel-Zauber.

Und auch das Kulturprogramm ist ein Genuss für Ohren und Augen, zahlreiche Musik- und Trachtengruppen aus ganz Bayern sorgen täglich vom Freitag, 17. Januar, bis Sonntag, 26. Januar, für Abwechslung. Aus den Landkreisen Rosenheim, Traunstein, Altötting, Mühldorf und Miesbach sind viele Musikanten, Tänzer und Goaßlschnalzer mit dabei, unter anderem vom Gaufest-Gastgeber 2019 Pang und von den Gaufest-Ausrichtern 2020 Bergen (Gauverband I) und Ostermünchen (Bayerischer Inngau), der Chiemgau-Alpenverband ist unter anderem mit den Trachtlern aus Greimharting und Atzing vertreten.

 

Bei einigen Gruppen, wie zum Beispiel beim Trachtenverein Bergen (Fahrt vom 16. bis 19. Januar zur Eröffnung mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber), bei der Trachtlergemeinschaft Inn-Salzach (Sonntag, 19. bis Mittwoch, 22. Januar) sowie beim Trachtenverein Nussdorf am Inn (Mittwoch, 22. bis Samstag, 25. Januar – Anmeldungen bei Benedikt Mies, Telefon 0170-5242383) bestehen kurzfristig noch Bus-Mitfahrgelegenheiten. Zum Programm der Fahrten gehören neben einem ganztägigen Messebesuch auch eine Stadtrundfahrt sowie die Gestaltung einer Bayern- und Chiemsee-Woche im Europa-Center.

 

Zu den Auftritten in der Bayernhalle sowie zu den verschiedenen Mitfahrgelegenheiten in den Bussen gibt es nähere Auskünfte bei Anton Hötzelsperger, Telefon 08051/3604.

 

Foto: Hötzelsperger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren