Weil kein Bus mehr kam: Ausgetickt

Schonstetter musste die Nacht in einer Arrestzelle der Polizei verbringen

image_pdfimage_print

Ein 47-Jähriger aus Schonstett wollte am gestrigen Feiertags-Abend gegen 21 Uhr noch mit dem Bus von Stephanskirchen nach Schonstett zurückfahren. Er stellte dann fest, dass um diese Zeit auf dieser Linie kein Bus mehr fährt. Der Mann sei so verärgert gewesen, so die Polizei, dass er auf vorbeifahrende Fahrzeuge gespuckt habe. Und dann teilweise auf die Straße gefallen sei und versucht habe, auf die Autos mit den Füßen einzutreten. Als die Polizei vor Ort eintraf, habe sich der Schonstetter nicht beruhigen lassen.

Immer wieder habe er versucht, auf die Straße zu laufen, habe herumgespuckt und sei völlig uneinsichtig gewesen. Da ihn auch niemand abholen konnte, musste der Mann die restliche Nacht auf den heutigen Dienstag in einer Arrestzelle der Rosenheimer Polizei verbringen, melden die Beamten am Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren