Wegen Biber: Gemeindestraße stürzt ein

Am Samstagabend: Tierischer Einsatz für die Feuerwehr in Bachmehring

image_pdfimage_print

Ein fleißiger Biber, ein tiefes Loch in der Straße und plötzlich jede Menge Blaulicht: Am heutigen Faschingssamstag wurden Feuerwehr und Polizei gegen 18 Uhr zu einem nicht alltäglichen Einsatz in Bachmehring alarmiert. 

Aus einem Regenrückhaltebecken am örtlichen Naturlehrpfad heraus hatte ein dort auch im Fasching aktiver Biber offenkundig einen unterirdischen Tunnel gegraben. Was er dabei wohl nicht bedacht hatte: Durch seine intensiven Bauarbeiten direkt unterhalb einer gekiesten Gemeindestraße stürzte diese auf einer Fläche von etwa einem Quadratmeter ein und es entstand ein tiefes Loch.

 

Dieses meldete eine pflichtbewusste Joggerin an die Polizei, woraufhin zunächst eine Streife und kurz darauf auch die Bachmehringer Feuerwehr entsandt wurden. Vor Ort sicherten die Floriansjünger die Gefahrenstelle und sperrten den betroffenen Bereich ab. Dem vollständigen Zufüllen des Lochs wird sich der gemeindliche Bauhof dann zum Start in die neue Woche annehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren