Wechsel bei der Sparkasse in Rott

Hans Senega geht in den Ruhestand - Kathrin Rechl übernimmt die Leitung

image_pdfimage_print

Eine Krawatte wird Hans Senega künftig nur noch selten tragen. Während der fast 35 Jahre als Leiter der Sparkassengeschäftsstelle in Rott gehörte sie dazu. Am vergangenen Freitag wurde er feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Bereits die ganze letzte Woche kamen Kunden und Bekannte, um Hans Senega Glück und Gesundheit für seinen neuen Lebensabschnitt zu wünschen.

Als Sparkassenmann, immer verlässlich und nah am Kunden, hat er die Geschäftsstelle Rott in über drei Jahrzehnte geprägt und zu einer bedeutenden Geschäftssstelle der Sparkasse Wasserburg ausgebaut. Nun übergab er seine Kunden sowie die Leitung an Kathrin Rechl, ein bei der Rotter Sparkasse bereits bekanntes und vertrautes Gesicht. Als bisherige Stellvertreterin von Hans Senega ist Kathrin Rechl mit den örtlichen Gegebenheiten in Rott bestens vertraut und genießt großes Vertrauen bei den Kunden.

An ihrer Seite übernimmt Andrea Beham die stellvertretende Leitung der Geschäftsstelle in Rott. Ebenso wie Frau Rechl ist auch sie ein echtes Sparkassen- gewächs. Beide haben bereits ihre Ausbildung in der Sparkasse Wasserburg absolviert. Andrea Beham leitete bis vor kurzem sehr erfolgreich die Geschäftsstelle Soyen der Sparkasse Wasserburg. Jetzt freut sie sich auf die Zusammenarbeit mit den Kunden in Rott.

Peter Schwertberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg und sein Vorstandskollege Mischa Schubert beglückwünschten Kathrin Rechl sowie Andrea Beham zu ihren neuen Aufgaben. „Einerseits ist es schwer, wenn eine Institution wie Hans Senega in den wohlverdienten Ruhestand geht”, so Peter Schwertberger.

Andererseits freute er sich aber darüber, das die Sparkasse diese Lücke mit kompetenten Mitarbeiterinnen aus den eigenen Reihen schließen kann. „Die Sparkasse Wasserburg lebt von den Qualifikationen ihrer Mitarbeiter und legt aus diesem Grund schon immer großen Wert auf die Aus- aber auch auf die Fort- und Weiterbildung ihrer über 200 Mitarbeiter. Das zahlt sich in diesem Fall doppelt aus”, so Peter Schwertberger.

Gerade in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung setzt die Sparkasse Wasserburg auf individuelle Beratung und einen Ansprechpartner vor Ort. Mit dem Team in Rott stehen den Kunden auch künftig erfahrene und kompetente Ansprechpartner für alle Fragen zur Geldanlage, Finanzierung oder zur privaten Vorsorge zur Verfügung.

 

Foto oben (von links): Vorstandsmitglied Mischa Schubert mit Andrea Beham, Hans Senega und seine Nachfolgerin Kathrin Rechl sowie der Vorstandsvorsitzende Peter Schwertberger bei der Geschäftsstellenübergabe in Rott.

 

Das Team der Sparkassengeschäftsstelle in Rott von links: Andrea Beham, stellvertr. Geschäftsstellenleiterin; Christian Moosbauer, Kundenberater; Kathrin Rechl, neue Geschäftsstellenleiterin; Hans Senega, bisheriger Geschäftsstellenleiter; Barbara Stowasser, Kundenberaterin und Julian Schuster, Auszubildender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren