„Wasserburger Stammtisch“: Die Besten!

Sieg beim großen Rechtmehringer Elfmeter-Festival - Unser Bericht, unsere Bilder

image_pdfimage_print

Da ist das Ding, Männer vom „Wasserburger Stammtisch“: Bei den Herren konnten sie sich in einem spannenden Finale gegen die Mannschaft „Freibier für alle“ durchsetzen! Bereits zum zehnten Mal hatte Rechtmehrings Sport-Arena die Pforten geöffnet, als es erneut drum ging: Wer versenkt am zuverlässigsten aus elf Metern das Runde ins Eckige? Wie schon in den Jahren zuvor waren alle Startplätze ausgebucht. Insgesamt nahmen 40 Herren-Mannschaften und neun Damen-Teams aus Nah und Fern an diesem spaßigen Wettstreit teil.

Nach einem Frühschoppen starteten die Herren am Vormittag ins Turnier, die Damen begannen dann nach der Mittagspause, in der es wie gewohnt Grillspezialitäten von Wast Linner zum Genießen gab.

Eine besondere Attraktion sorgte in diesem Jahr für besonderen Andrang: Alle Teilnehmer und auch Gäste konnten ihre Treffkünste an einer Fußball-Dart-Wand unter Beweis stellen. Am frühen Abend wurde auch hier ein Wertungsschießen organisiert. Den Hauptpreis, einen Gutschein für ein 50 Liter Fass Unertl-Weißbier, konnte sich Martin Edelmann (auf unserem Foto links mit Organisator Michi Wagner) sichern.

Nach den Halbfinal- und Finalspielen, die trotz strömenden Platzregens ohne Unterbrechung durchgezogen wurden, konnte dann die Siegerehrung abgehalten werden. Hauptorganisator Michael Wagner bedankte sich zu Beginn der Ehrungen bei seinen Helfern, insbesondere bei Robert Eyner und Thomas Schwab, die Wagner bei der Planung und Duchführung stets tatkräftig unterstützen.

Ein besonderer Dank galt auch dem Grillmeister Wast Linner, der zusammen mit seiner Eherfau Sabine (unser Foto) ebenfalls seit zehn Jahren für die kulinarische Versorgung der vielen Teilnehmer und Gäste verantwortlich ist – und dessen Spanferkel zum Abschluss des Turniers gar nicht mehr wegzudenken ist!

Dann kam es zur Verkündung der Platzierungen: Bei den Damen machten die Rechtmehringer „Fuasboiküken“ (Foto unten) das Rennen. Sie setzten sich im Finale gegen die Forsterner Mädels durch. Den dritten Platz belegten die Mädels der Mannschaft „Kicks“.

Bei der Herren-Siegerehrung erhielten die Besten vom Wasserburger Stammtisch dann einen Original Derbystar-Bundesliga-Spielball überreicht. Die Zweitplatzierten konnten sich über ein großes Unertl-Paket freuen. Platz drei erreichten die Kicker vom Bauwogn Bramern, die sich über ein 30 Liter-Fass Unertl-Weißbier freuen durften.

Die Feierlichkeiten am Sportheim nahmen dann noch mal richtig Fahrt auf, bei Barbetrieb und Spanferkel wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam auf das zehnjährige Jubiläum angestoßen.

sm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren