Wasserburger mit gutem Ergebnis

Schach-Nachwuchs schlug sich beim 28. Garchinger Jugend-Open tapfer

image_pdfimage_print

Vier jugendliche Wasserburger Schachspieler machten sich auf, ihr Können im Münchner Umfeld auf den Prüfstand zu stellen. Das 28. Garchinger Jugend-Open im Bürgerhaus zog 234 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche in die Universitätsstadt. In sechs Altersklassen wurden die Besten und die weiteren Platzierungen ermittelt. Dabei übertrafen die Wasserburger die Erwartungen des Jugendtrainers, der zu Beginn für jeden zwei Punkte als Messlatte vorgab. Jeder der Vier kam auf drei Zähler in sieben Runden; bei der harten Konkurrenz aus ganz Bayern und angrenzendem Österreich ein gutes Ergebnis.

Die Medaillenplätze und die Wasserburger Platzierungen:

U18

  1. Andriy Manucharyan, FC Bayern München, 6 Punkte
  2. Kadir Özden, MSA Zugzwang, 4,5 (24,5 Wertung)
  3. Yaroslav Yaroshenko, SK Gräfelfing, 4,5 (23)

12 Teilnehmer

U16

  1. Benedikt Huber, SK München Südost, 6,5
  2. Lorenz Hoffmann, SV Lauf, 6
  3. Sebastian Zieringer, SK Gräfelfing, 5
  4. Fabian Meyer, SK Wasserburg, 3 (20,5) (Foto)
  5. Kenzo Strauß, SK Wasserburg, 3 (19,5)

23 Teilnehmer

U14

  1. Sebastian Astner, FC Ergolding, 6 (28)
  2. Friedrich Grunert, SK München Südost, 6 (27)
  3. Maximilian Lohr, FC Ergolding, 5,5 (29,5)
  4. Paul Prischepa, SK Wasserburg, 3

31 Teilnehmer

U12

  1. Clemens Lerchl, SC Vaterstetten-Grasbrunn, 7
  2. Emily Alferova, TuS Fürstenfeldbruck, 5,5 (30,5)
  3. Edwin Heydari, MSA Zugzwang, 5,5 (25)
  4. Roman Forsch, SK Wasserburg, 3

46 Teilnehmer

U10

  1. Quirin Walbrecht, FC Bayern München, 7
  2. Leo Navarro Jahnke, MTV Ingolstadt, 6 (30,5)
  3. Benedikt Huber, SK Abensberg, 6 (29)

71 Teilnehmer

U8

  1. Tim Geist, PSV Dorfen, 7
  2. Kilian Walbrecht, FC Bayern München, 6 (27,5)
  3. Vincent Blodig, TV Riedenburg, 5,5

51 Teilnehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.