Wasserburger Delegation in Russland

Ge-Racing-Team und harter Kern der Fan-Gemeinde unterstützen den „Eishans"

image_pdfimage_print

Letzte Station auf der 12.000-Kilometer-Reise von Hans Weber (Eishans) und Rudi Schatz aus Albaching vor der Heimreise: Das Wasserburger Eisspeedway-Team bereitet sich seit ein paar Tagen auf die Rennen drei und vier der diesjährigen Grand Prix-Serie im russischen Togliatti vor. Gestern reiste auch der harte Kern der Fan-Gemeinde mit Team-Manger Christian Platzer (links) nach Russland an. Vor dem Abflug …

 

…stärkte man sich gemeinsam am Münchner Flughafen.

 

 

 

Am morgigen Samstag und am Sonntag gehen dann die WM-Rennen über die Bühne. Hans Weber und Rudi Schatz sind bester Dinge. Auch beim Training ist’s schon ganz gut gelaufen:

 

 

Wir berichten weiter …

 

Die nächsten Rennen:

17./18.02. Grand Prix 3+4 Togliatti/Russland
03./04.03. Grand Prix 5+6 Berlin/Deutschland
17./18.03. Grand Prix 7+8 Inzell/Deutschland
07./08.04. Grand Prix 9+10 Heerenveen/Niederlande

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.