Wasserburg unterliegt knapp

Letzte Runde der Schach-Mannschaftsmeisterschaft U16 im Kreis Inn-Chiemgau

image_pdfimage_print

Zur letzten Runde der Schach-Mannschaftsmeisterschaft U16 im Kreis Inn-Chiemgau reiste die Jugendmannschaft des SK Wasserburg nach Brannenburg. Wegen eines kurzfristigen Ausfalls traten dort nur drei Wasserburger an die Bretter der Inntaler Schachfreunde. Beide Mannschaften lagen im Mittelfeld, Aufstieg und Abstieg standen nicht auf dem Spiel.

Nach zwanzig Minuten konnten die Gäste durch Paul Prischepa einen Sieg einfahren. Es sollte ihr einziger bleiben. Nach langem Kampf gab sich der Wasserburger Spitzenspieler Kenzo Strauß durch Leopold Hermannsdorfer geschlagen. Und nach noch längerem Kampf einigten sich die verbliebenen Kontrahenten auf ein Remis.

Die Einzelergebnisse, die Inntaler Schachfreunde als Gastgeber zuerst genannt:

Leopold Hermannsdorfer – Kenzo Strauß 1:0

Jakob Gruber – Fabian Meyer ½:½

Vitus Schweinsteiger 1:0, kampflos

Leopold Weber – Paul Prischepa 0:1

Endstand: Inntaler Schachfreunde – SK Wasserburg 2½:1½

 

Tabellenstand U16 Kreisliga Inn-Chiemgau (noch kein Endstand, da Nachholspiele ausständig sind)

1. PSV Dorfen II 9

2. SK Bruckmühl 8

3. SG Traunstein/Traunreut 7

4. SK Wasserburg 6

5. Inntaler Schachfreunde 5

6. SC Waldkraiburg 3

7. SU Ebersberg-Grafing 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren