Wasserburg, so bunt, so strahlend!

Licht und Klang im Herzen der Altstadt vereint - Unsere Impressionen

image_pdfimage_print

Als am heutigen Abend die Lichter angingen und Wasserburg bunt erleuchteten, war es nicht wie immer – es regnete diesmal nicht! Und so konnten die Besucher – es kamen Tausende – das im wahrsten Sinne des Wortes strahlende Wasserburg ganz wunderbar genießen. Eine schöne, so warme Spätsommer-Nacht mit viel Lob für die Veranstalter vom Projekt-Team Wasserburg leuchtet um Moritz Hasselt, Urs Hasler und Fabian Seydel. Ein paar Impressionen …

Fotos: Renate Drax

 

Der faszinierende Blick nach oben: Historische Hausfassaden mit modernen Lichteffekten illuminiert – handgemalte Kunst – aber auch Kurzfilme zum entspannten Genießen in Liegestühlen – Live-Musik und so viel mehr …

Dieses Jahr wieder auf der Livebühne – Brothers sind ein acoustic Folk & Pop Trio, bestehend aus den Brüdern Manu (25) und Mario (22) Jackl sowie Chris Stief (22) …

Chillen beim Kino unter freiem Himmel …

 

 

Und noch weitere Fotos von MH:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

8 Gedanken zu „Wasserburg, so bunt, so strahlend!

  1. Die Grünen können sich den Earth Hour Tag sparen. Nach Wasserburg leuchtet braucht man wohl Wochen um die Energie einzusparen.
    War schön gestern

    41

    15
    Antworten
    1. Bei der Earth Hour geht es darum, ein weltweites Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Dass man mit einer Stunde „Licht aus“ nur wenig Energie spart, ist klar. Die Earth Hour ist im Übrigen eine Aktion des WWF und nicht der Grünen. https://www.wwf.de/earthhour/

      31

      35
      Antworten
      1. ich glaube wohl kaum, dass der WWF bei der Stadt die Aktion durchgeboxt hat. Typisch Politiker, vergessen immer wieder was sie früher gesagt haben

        5

        5
        Antworten
        1. Die Earth Hour in Wasserburg ist eine Veranstaltung der Stadt Wasserburg (siehe v.i.S.d.P auf den Plakaten!). Organisiert wurde sie zeitweise vom ehemaligen Wasserburger Klimaschutzmanager. Eingeladen waren immer alle am Thema Klimaschutz Interessierten. Deswegen nehmen neben politischen Parteien auch verschiedene Vereine und Privatpersonen an der Earth Hour teil.

          4

          1
          Antworten
  2. Es wird ein großes Event angekündigt mit Neuheiten ,da muss man sehr genau hinsehen um die zu entdecken. Aber eigentlich immer die selben Motive wie im Vorjahr.

    50

    7
    Antworten
  3. Es ist schon interessant, das ein Veranstaltungsort im Altlandkreis Parkplätze auferlegt bekommt, es aber in der Wasserburger Altstadt bei Veranstaltungen egal ist wo die ganzen Besucher Parken.

    Da wird dann Kreuz & Quer, jedes freie Plätzchen der Altstadt zugeparkt.

    Hauptsache mit dem Brandschutz passt es…

    35

    3
    Antworten
  4. Ein Fest in dieser Größe zu organisieren ist sicherlich eine Leistung und es ist immer einfach, hinterher zu kritisieren.
    Aber dennoch hat man bei Wasserburg leuchtet seit 2 Jahren das Gefühl, die Luft ist raus. Entweder haben sich die Veranstalter für ein neues Konzept entschieden oder das ursprüngliche ganz einfach vergessen. Wasserburg leuchtet war ein sehr individuelles Fest, das von und durch die beteiligten Künstler lebte.
    Jetzt reiht sich eine Imbissbude an die andere – es geht ausschliesslich ums Essen und vor allem Trinken… Tanzeinlagen und Coverbands findet man auf jedem anderen Strassenfest. Es wird leider immer beliebiger. Vielleicht kann man die Veranstalter einmal daran erinnern, dass es – gerade in der Hostatt immer Highlights gab – 3D-Projektionen, ein besonderer Sound und auch Bildprojektionen, die zumindest teilweise einen künstlerischen Anspruch hatten – schade…
    Für mich und viele meiner Bekannten, die oft von weither zu diesem Fest angereist kamen, hat es diese Besonderheit verloren. Hamburger, Bratwurst und Bier gibt es auch anderswo und das ohne Eintritt.

    37

    3
    Antworten
    1. Da geb ich der Helga gerne Recht!! und noch eis am Rande bemerkt!!!! früher hatten wir nicht das Problem, das kurz nachdem draußen das fest zu ende war, dann die Polizei gerufen wurde, weil ja noch ein paar jugendliche, einfach nicht gleich um 1 uhr nach hause gehen wollten und sich dann hallt in die kneipen verzogen haben !

      12

      2
      Antworten