Wasserburg mit anderen Augen

Am Karfreitag spezielle Altstadttour unter dem Titel: Segen, Fluch und böse Omen

image_pdfimage_print

Wasserburg mit anderen Augen sehen am kommenden Karfreitag: Für alle Daheimgebliebenen gibt es eine spezielle Altstadttour unter dem Titel: Segen, Fluch und böse Omen. Auf einem Spaziergang durch die Altstadt  wird über Abwehr-, Bann- und Schadenszauber, über das geheimnisvolle Breverl am Kernhaus, Schutzamulette und Glücksbringer, die vor Unbill jeglicher Art schützen sollten, über magische und okkulte Hauszeichen berichtet.

Natürlich gibt es auch hier wieder unheimliche Geschichten von Ilona Picha-Höberth zu hören über Aberglauben und mysteriöse Erscheinungen und nicht zuletzt lüftet Irene Kristen-Deliano das Geheimnis um das einst so berühmte Wasserburger Graberlbier.

Beginn der Führung ist um 16.30 Uhr.

Treffpunkt: Wasserburg, Marienplatz/Ecke Schmidzeile, beim Gewandhaus Gruber.

Anmeldung zu allen Führungen unter 08071 41 07 oder 93 157 oder per email: info@picha-hoeberth.com.

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter www.picha-hoberth.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren