Wasserburg: Landesliga ist eingeteilt!

Das sind die Gegner des Haas-Teams - Auftakt am WM-Final-Wochenende

image_pdfimage_print

Der Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes hat die zwei Bayern- und fünf Landesligen für die Saison 2018/19 eingeteilt und gibt sie am heutigen Nachmittag bekannt. Bei den Landesligen sind es vier 18er-Ligen (Nordost, Mitte, Südwest, Südost) sowie eine 16er-Liga im Nordwesten. Am WM-Final-Wochenende, 14. und 15. Juli, geht es schon los! Der TSV 1880 Wasserburg spielt in der Landesliga Südost als Aufsteiger mit folgenden Teams …

ASV Dachau, SpVgg Landshut, FC Deisenhofen, TSV Kastl, VfB Hallbergmoos-Goldach, SC Eintracht Freising, SV Erlbach, FC Töging, DJK SB Rosenheim, TSV Grünwald, TSV Neuried, TuS 1860 Pfarrkirchen, FC Moosinning (Aufsteiger), SB Chiemgau Traunstein (Absteiger), TSV Eintracht Karlsfeld (Aufsteiger), ASCK Simbach am Inn (Aufsteiger), TSV Bogen.

„Besonders freuen wir uns auf die Derbys gegen den Sportbund Rosenheim und Chiemgau Traunstein“, so Abteilungsleiter Kevin Klammer auf Nachfrage der Wasserburger Stimme. 

Die zwei Bayernligen und die fünf Landesligen starten schon wieder am Wochenende 14./15. Juli in die neue Saison. Der letzte Spieltag findet in allen sieben Ligen am Samstag, 18. Mai 2019, statt.

„Die Einteilung der Bayern- und Landesligen ist jedes Jahr aufgrund der zahlreichen zu beachtenden Faktoren und nicht zuletzt der unterschiedlichen Wünsche seitens der Vereine eine enorme Herausforderung. Wir haben diese Wünsche wie immer einfließen lassen und die für alle Beteiligten bestmögliche Einteilung vorgenommen. So lässt sich beispielsweise auch die Landesliga-Einteilung mit vier 18er- und einer 16er-Liga erklären“, erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren