Wasserburg lässt Punkte in Kirchheim liegen

Bezirksliga: Erneute Pleite für die Löwen bei sommerlichen Temperaturen

image_pdfimage_print

Langsam wird es Zeit, dass die Bezirksliga-Saison für Wasserburg zu Ende geht. Das erfolgsverwöhnte Team von Trainer Leo Haas konnte in den letzten drei Partien nur noch einen Punkt einfahren. Am Samstag setzte es jetzt auch in Kirchheim eine verdiente 2:3-Niederlage.

Kirchheim hat trotz des Sieges keine Chancen mehr auf den Landesliga-Aufstieg, da im direkten Vergleich Saaldorf, nach dem Sieg in Waldkraiburg, nicht mehr eingeholt werden kann. Wasserburg blieb allerdings zum dritten Mal in Folge ohne Dreier.

Bereits in der ersten Halbzeit war Kirchheim wacher und in den Zweikämpfen deutlich aggressiver. Wasserburg war überhaupt nicht im Spiel. Aus der Überlegenheit heraus fiel dann auch zwangsläufig das 1:0. In der 20. Minute konnte Löns von der Strafraumkante einen Pass von der Torauslinie von Sirch verwerten.

Fünf Minuten später das 2:0. Nach einem Ballverlust der Wasserburger in der Vorwärtsbewegung und dem schnellen Konter der Kirchheimer, erneut über die rechte Seite, musste Sirch den Ball nur noch einnicken.

Kurz vor der Halbzeit dann endlich auch zwei große Chancen für Wasserburg. Zuerst scheiterte Domi Haas am Torwart, danach setzte Christoph Scheitzeneder den Ball mit einem Volleyschuss knapp am Tor vorbei. Leo Haas hatte umgestellt, um mit Aykac für Stephan eine etwas offensivere Formation auf dem Platz zu haben.

Nur unwesentlich besser aus Wasserburger Sicht verlief die zweite Halbzeit. Nach unstrittigem Elfmeter – Dominik Haas war gefoult worden – keimte nochmals Hoffnung auf. Matze Haas verwandelte zum 2:1.

Aber nur fünf Minuten später war der zwei-Tore-Abstand wieder hergestellt. Schmöller konnte den Ball nach einem weiten Einwurf zum 3:1 über die Linie stochern.

Das 2:3 durch Scheitzeneder in der 90. Minute aus stark abseitsverdächtiger Position war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Das letzte Saisonspiel für Wasserburg findet, entgegen der ursprünglichen Ansetzung, bereits am nächsten Donnerstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr, in der Altstadt statt. Danach können die Löwen nach einer äußerst erfolgreichen Bezirksliga-Saison mit dem Meistertitel und dem direkten Aufstieg in die Landesliga in die wohlverdiente Sommerpause gehen. 

MS

TSV 1880 Wasserburg: Haas Georg, Pointvogel, Scheitzeneder, Haas Dominik, Bošnjak (ab 60. Wiedmann), Stephan (ab 32. Aykac), Hain, Haas Matthias, Lindner, Bachmayr, Costanzo (ab 68. Axthammer)

Tore: 1:0 Löns (20.), 2:0 Sirch (25.), 2:1 Haas Matthias (71. Elfmeter), 3:1 Schmöller (76.), 3:2 Scheitzeneder (90.)

Schiedsrichter: Christian Babjar (TuS Alztal Garching)

Zuschauer: 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren