Wasserburg kommt unter die Räder

Die Jugendmannschaft des SK Wasserburg war als Tabellenzweiter beim Tabellenvorletzten SG Traunstein-Traunreut leicht favorisiert, obwohl sie nicht in bester Besetzung in die Kreisstadt an der Traun fahren konnte. Der erste Dämpfer kam jedoch nach nur 25 Minuten als Paul Prischepa am Brett 3 die Segel streichen musste. Ersatzspieler Roman Forsch kam am 4. Brett gegen den Mannschaftsneuling Yitong Lui unter die Räder, konnte sich aber ins Patt retten.

Es kam noch dicker für die Wasserburger: Spitzenspieler Kenzo Strauß veropferte sich in aussichtsreicher Lage. Sein Kontrahent David Schneider ließ nichts anbrennen und fuhr einen schönen Sieg für die Traunstädter ein. Einzig Fabian Meyer (Foto) wusste zu überzeugen. Zwei verbundene Bauern auf der 6. Reihe machten seinem Gegner den Garaus.

Die Einzelergebnisse, Gastgeber Traunstein zuerst genannt:

David Schneider – Kenzo Strauß 1:0
Alexander Duller – Fabian Meyer 0:1
Arie-Jacob van Walraven – Paul Prischepa 1:0
Yitong Lui – Roman Forsch ½:1/2
Endstand: SG Traunstein/Traunreut – SK Wasserburg 2 ½ : 1 ½

Tabellenstand U16 Kreisliga Inn-Chiemgau

1. SK Bruckmühl 6
2. PSV Dorfen II 5
3. SK Wasserburg 4
4. Inntaler Schachfreunde 3 (6,5 Brettpunkte)
5. SC Waldkraiburg 3 (6)
6. SG Traunstein/Traunreut 3 (5,5)
7. SU Ebersberg-Grafing 0