Wasserburg in alten Ansichten (58)

Stadtarchiv und Wasserburger Stimme zeigen Bilder aus vergangenen Zeiten

image_pdfimage_print

Wasserburg in alten Ansichten – so heißt unsere Serie, die wir in unregelmäßigen Abständen in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv bringen. In jeder Folge zeigen wir ein oder mehrere Bilder aus vergangenen Zeiten. Rund 40.000 Fotografien umfasst die Sammlung des Stadtarchivs. Auch in den nächsten Monaten werden wir daraus Auszüge veröffentlichen. In Teil 58 zeigen wir heute ein Bild aus den 1930-er Jahren.

Matthias Haupt, Leiter des Stadtarchivs: „Seit einiger Zeit arbeiten wir an der Zusammenstellung des neuen Stadtbildkalenders für das Jahr 2019, der erneut im Herbst erscheinen wird. Hierfür haben wir unter anderem auch unsere Sammlung der Panoramafotografieren digitalisiert. Nicht in den Kalender aufgenommen werden kann darunter diese Fotografie aus den 1930-er Jahren: Der Fotograf blickte hier von Nordwesten über das Blaufeld hinweg und fing einen Teil der Altstadt mit der aus dieser Perspektive besonders kompakt erscheinenden Burganlage und der charakteristischen Jakobskirche ein. Auch hielt er unter anderem fest, dass der Bräuwinklberg damals noch weitgehend unbewaldet war. Im Bildhintergrund, in Richtung Südosten fotografiert, erkennt man klar das im Frühling schneebedeckte Alpenpanorama.“

Foto: Stadtarchiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.