Wasserburg in alten Ansichten (51)

Stadtarchiv und Wasserburger Stimme zeigen Bilder aus vergangenen Zeiten

image_pdfimage_print

Wasserburg in alten Ansichten – so heißt unsere Serie, die wir immer freitags in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv bringen. In jeder Folge zeigen wir ein oder mehrere Bilder aus vergangenen Zeiten. Rund 40.000 Fotografien umfasst die Sammlung des Stadtarchivs. In den nächsten Monaten werden wir daraus Auszüge veröffentlichen. In Teil 51 geht es heute um die Bruckgasse …

Früher gingen die Fußgänger mittig durch das Brucktor hindurch. Das historische Foto zeigt die Bruckgasse im Jahr 1907. Im Bildhintergrund ist die alte Innbrücke zu erkennen. Die Holzbrücke wurde 1929 durch einen Eisstoß zerstört und daraufhin durch eine Beton-Stahlkonstruktion ersetzt. Die neue Brücke erhielt eine breitere Fahrbahn und Fußgängerwege links und rechts, die auf beiden Seiten durch die Arkaden des Brucktorensembles geführt wurden. Das Foto aus dem Jahr 1907 zeigt noch die alte Handwerks- Ladensituation des Ferstlhauses und rechts den historischen Eingang in das Heiliggeist-Spital.

Die Tordurchfahrt des Brucktores wurde 1929 im Zusammenhang mit dem Brückenneubau erhöht und verbreitert. Was damals aufgrund des geringen Verkehrs noch leicht ging, wäre heute undenkbar. Doch auch wenn die Fußgänger heute nicht mehr durch das Tor gehen, ist das Brucktor das Nadelöhr Wasserburgs geblieben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.