Wasserburg in alten Ansichten (50)

Stadtarchiv und Wasserburger Stimme zeigen Bilder aus vergangenen Zeiten

image_pdfimage_print

Wasserburg in alten Ansichten – so heißt unsere Serie, die wir immer freitags in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv bringen. Nach einer kurzen Sommerpause geht es jetzt wieder weiter. In jeder Folge zeigen wir ein oder mehrere Bilder aus vergangenen Zeiten. Rund 40.000 Fotografien umfasst die Sammlung des Stadtarchivs. In den nächsten Monaten werden wir daraus Auszüge veröffentlichen. In Teil 50 geht es heute um Wasserburgs bekannteste Sackgasse – 

– das Henagassl, eigentlich Sedlmaiergasse.

Seit 1804/1813 wird dieser markante, am südwestlichen Ende geschlossene Straßenzug als Sedlmair-Gassl bezeichnet, nach dem Sedlmaierbäck, der am Eck sein Geschäft hatte (Salzsenderzeile 13). Da damals mitten in der Stadt auch Landwirtschaft betrieben wurde, ist die Sackgasse außerdem als Hennen- oder Kuhgässl schriftlich belegt. Heute ist die mundartliche Bezeichnung Henagassl durchaus noch geläufig.

2015 gewann das Haus Sedlmaiergasse 6 den städtischen Fassadenpreis. Es wurde im Inneren liebevoll restauriert. Die historische Substanz des Gebäudes blieb erhalten und ist nun als Einzeldenkmal ausgewiesen.

Fotos: Kolorierte Postkarte der Sedlmaiergasse, um 1920, Stadtarchiv Wasserburg, Bildarchiv, Album 001-971. Fotograf: unbekannt. Vergleichsfoto unten, heutige Situation. Fotograf: Thomas Rothmaier.

 

 

Diese und ähnliche Fotos und Geschichten kann man im neuen vom Stadtarchiv herausgegebenen Stadtbildkalender betrachten und nachlesen. Der Kalender ist erhältlich im Stadtarchiv, Museum und in der Gästeinfo sowie im Wasserburger Buchhandel, bei der Post am Bahnhofsplatz und in den Wasserburger Markthallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Wasserburg in alten Ansichten (50)

  1. Des Henagassl kenn i no ois gloana Bua.
    Und as Greishaus (heidige Hofstatt) is domois aa no gschdand`n!
    Schee is des Buidl!

    MfG Sunny

    7

    0
    Antworten