Wasserburg im Zeichen der Rose

... und Zypern: Zum allerersten Mal als Erweiterung des beliebten Töpfermarktes

image_pdfimage_print

Es gibt ihn zum allerersten Mal – einen Wasserburger Rosensommer in den Gassen der Altstadt! Er erweitert den seit nunmehr schon 25 Jahren bestehenden und beliebten Wasserburger Töpfermarkt am kommenden Wochenende, 13. und 14. Juli, jeweils von 9 bis 18 Uhr. Es wird auch Konzert-Veranstaltungen dazu ganz im Zeichen eines Gastlandes geben – diesmal Zypern! Der Eintritt ist frei …

Der Wasserburger Rosensommer steht sowohl als Themenmarkt, aber auch als Kulturveranstaltung ganz im Zeichen der Rose und rund um die symbolträchtige Pflanze im weitesten Sinne.
Neben Pflanzen und Rosen werden die Besucher auch Gartenaccessoires,
allerlei schöne Dinge für draußen & drinnen und natürlich Kunsthandwerk beim markt am Samstag und Sonntag vorfinden.

Begleitend zum Themenmarkt stellt sich jedes Jahr ein Rosen produzierendes Land vor, sowohl kulturell, musikalisch, touristisch, als auch kulinarisch und mit landestypischen Produkten.
Der Sonntag steht hierbei mit einer Sonder-Eventfläche in der Hofstatt,
im Herzen der Wasserburger Altstadt, der kultur-zivilisatorischen Präsentation des jeweiligen Landes zur Verfügung.

In 2019 ist das Gastland Zypern …

Konzerte im Rathaussaal

Herzstück des Kulturprogrammes sind zwei Konzerte am Samstag- und Sonntagabend, die durch landestypische Musik geprägt sind. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im historischen Rathaussaal.

  • Am Samstag spielen Nicolas Kyriakou (Konzertgitarre) & John Arthur Westerdoll (Violine).
  • Am Sonntag die Musiker und Komponisten Aris Aristofanous & Friends.

Der Eintritt ist frei. Sponsor ist die Botschaft der Republik Zypern.

Wegen der begrenzten Anzahl der Plätze gibt es die Freikarten in der Touristinfo im Wasserburger Rathaus, Eingang Salzsenderzeile.

Die Karten werden ab dem heutigen Mittwoch, 10. Juli, bis Freitag, 12. Juli, sowie am Rosensommer-Wochenende am Stand von Venus Rose Rosennaturprodukte kostenlos ausgegeben – solange der Vorrat reicht.

Spenden für Benefizprojekte sind willkommen.

Mehr Infos auf www.wasserburger-rosensommer.de.

Foto: Stadt Wasserburg / Aris Aristofanous

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren