Wasserburg II holt ersten Sieg

Gestern Abend gegen Forsting - Schnelle, kampfbetonte A-Klassen-Partie ...

image_pdfimage_print

Wenn eine Mannschaft in einer Fußball-A-Klasse die Reserve einer gleich vier Ligen höheren Landesliga-Mannschaft ist, macht es das für die konkurrierenden Teams nicht gerade einfach. Besonders heftig traf es gestern die völlig neu formierte und junge Elf aus Forsting, die zuversichtlich in die Wasserburger Altstadt gereist war. Dass ihnen mit Wasserburgs Neuzugang Alex Boschner ein Torwart mit Bezirksliga-Niveau gegenüber stand, war ja noch zu verkraften. Aber gleich mit mehreren Landesliga-erprobten Feldspielern zog Wasserburg II zusätzlich gegen Forsting alle Register.

Unser Foto oben zeigt Guiseppe Costanzo (weißes Dress) gegen Forstings Youngster Fabian Schirmer.

 

Dabei hatte Forsting vor wenigen Wochen kurzfristig einer von Wasserburg II gewünschten Spielverlegung – wegen deren personellen Engpasses, wir berichteten – zugestimmt, damit diese nicht mit Landesliga-Spielern auffüllen“ mussten und es sich doch sonst um eine Wettbewerbs-Verzerrung gehandelt hätte. Forstings Trainer Christian Egglmeier (unser Foto hellblaues Dress) jedenfalls erinnerte sich gestern an diese Worte und zeigte sich deshalb sichtlich enttäuscht, dass Wasserburg II trotz voller Ersatzbank an A-Klassen-Spielern nun doch so aufgestellt hatte …

Die 40 Zuschauer jedenfalls sahen eine – für eine A-Klasse – absolut schnelle und kampfstarke Partie, in der sich die Forstinger mit ihren neuen A-Jugend-Spielern von Beginn an nicht versteckten. Es dauerte bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, als Selcuk Tanrivermis für Wasserburg II die umjubelte 1:0-Führung herstellen konnte.

Nach der Pause wurde deutlich: Forsting will den Ausgleich und vor allem seinen ersten Punkt der neuen Saison. Aber die große Chance vergab Max Lohmayr, der mit seinem Elfmeter-Schuss an Torwart-Talent Alexander Boschner scheiterte.

Der SVF wollte sich davon nicht beirren lassen, prüfte die Abwehrreihen der Wasserburger ein ums andere Mal, um dann doch zehn Minuten vor Spielende das 0:2 zu kassieren: Wasserburgs Hamza Mohamed Abeid wurde gefeiert. Der erste Sieg der Reserve des TSV zeichnete sich nun ab. Forsting gab nicht auf, aber das Pech klebte an den Schuhen. Dafür setzte Hamit Sengül noch eins drauf in der Nachspielzeit – Spielminute 92: Der 3:0-Endstand.

Wasserburg II sichert sich so die ersten drei Punkte der Saison. Forsting hat sich gut verkauft und könnte einen der „jungen Wilden“ durchaus mal im Sturm Impulse setzen lassen. So bitter diese nun schon dritte Niederlage auch ist: Nach gestern Abend kann man dem Tabellenletzten nur sagen – Kopf hoch, Team SVF!

So haben sie gestern Abend gespielt (links Wasserburg II – rechts Forsting):

keeper yellow card Alexander Boschner 1 1 Quirin Artmann keeper
player Maximilian Hainzl 3 2 Markus Spötzl player
player Guiseppe Costanzo 4 3 Sebi Drax player
player Tobias Riedinger 5 5 Max Haneberg captain
captain Maxi Fink 6 6 Sebastian Andor yellow card player
player substitution home Sebastian Baumgärtner 7 7 Nico Braunsperger player
player substitution home Fabian Worm 8 8 Fabian Schirmer yellow card player
player goal Hamza Mohamed Abeid 9 10 Max Lohmayr substition guest player
player goalsubstitution home Selcuk Tanrivermis 10 11 Mohammad Timor player
player goal Hamit Sengül 12 12 Markus Koblechner player
player Nikolai Burgart 13 13 Guido Müllerferli substition guest player
Ersatzbank
substitute substitution home Melih Yesilyurt 2 4 Johannes Ettmueller substitute
substitute substitution home Vesel Smajli 11 9 Christian Egglmeier substitute
substitute substitution home Fabio Ostermeier 14 14 Rainer Bonetsmüller substition guest substitute
substitute Osman Turay 16 15 Thomas Mayer substition guest substitute
substitute Camilo Hernandez 17
substitute Philipp Mandel 18
Trainer
Richard Riedl Egglmeier, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

24 Gedanken zu „Wasserburg II holt ersten Sieg

  1. Mit solchen Aktionen wird sicherlich der ein oder andere A-Klassen-Trainer einer Spielverlegung in Zukunft zustimmen!!!
    Und das hat nichts mit Spielpraxis sammeln zu tun, sondern ist einfach nur sportlich nicht in Ordnung.

    50

    17
    Antworten
    1. Eine absolute Frechheit seitens des TSV Wasserburg. Da brauchen sich die Verantwortlichen nicht wundern, wenn das Image der Wasserburger ständig schlechter wird.
      Der TSV bittet zuerst den SV Forsting einen Tag vor dem eigentlichen Spieltag um Verlegung und dann sowas. Da fehlen mir absolut die Worte.

      Die Erstzbank war mit 6!!! Ersatzspielern besetzt, die eigentlich in der A-Klassen-Mannschaft spielen.

      Vielleicht waren es sogar noch mehr, aber vermutlich hatte der TSV nicht mehr genug Trikots. Leider kenne ich die Regeln des BFV nicht genau, aber ich hoffe seitens des SV-Forsting wird dieses Spiel genau überprüft, ob solche Maßnahmen regelkonform sind.

      Armes Wasserburg…!!!!!

      43

      18
      Antworten
  2. EinWasserburger

    … eine Reserve dient nun mal dazu dass Spieler der 1. Mannschaft die derzeit nicht, nur wenig oder eben aus einer Verletzung/ Urlaub zurück kommen spielen zu lassen. Jeder Spieler hat Lust Fußball zu spielen, dafür trainiert doch ein Spieler unter der Woche und wenn es dann für die 1. Mannschaft nicht reicht (es können eben nur 11 spielen) warum sollte er dann nicht in der 2. Mannschaft spielen und sich die Spielpraxis holen?

    Ich glaube kein Sportler hat jede Woche die Lust zu trainieren wenn er dann bei einem Wettkampf immer zuschauen muss. Zudem ist ein Spiel eine ganz andere Belastung und oft viel intensiver als ein normales Training unter der Woche!!
    Ich finde es war eine sehr gute A-Klassenpartie also weshalb die Kritik an den TSV?

    (Kommentar v. d. Red. gekürzt)

    22

    37
    Antworten
  3. Hallo Wasserburger,
    mag sein, dass es ein gutes Spiel war, jedoch liegt das hauptsächlich an der aufopferungsvollen Einstellung der gegnerischen Mannschaft.
    Ich glaube, du hast nicht ganz verstanden, worum es in diesem Artikel geht und was die Redakteurin des Artikels in den ersten Sätzen zum Ausdruck bringen möchte.

    36

    13
    Antworten
    1. Diese ewige Jammerei verstehe ich nicht. Komisch, ob in Burghausen, Rosenheim, Buchbach usw. ist diese praxis normal und gängig. In Wasserburg kannst Du machen was Du willst, es ist immer falsch und wird nur kritisiert. Was haben diese Leute für Probleme?

      20

      33
      Antworten
    2. EinWasserburger

      Servus Fussballfan,
      leider wurde mein Kommentar gekürzt und probiere es nochmal den Teil hier zu schreiben 🙂
      „Ich lese hier leider nirgends dass der SVF seinen ehemaligen Stürmer (Thomas Mayer) aus dem Ruhestand gerufen hat um gegen Wasserburg zu spielen. Meines Wissens war er nicht einmal im Training und wurde als erster eingewechselt bei drei weiteren Spielern auf der Bank…“
      Wieso spielen dann solch Spieler? 😉

      17

      32
      Antworten
  4. Dass der SVF Thomas Mayer extra reaktiviert hat ist jedoch legitim!? Wollte man ihm auch Spielpraxis geben?

    16

    20
    Antworten
    1. Zuschauer1860

      Einen Thomas Mayer (der nicht trainiert), kann man ja optimal vergleichen mit den Wasserburgern, die komplett trainiert sind – oder nein wartet, der Vergleich hinkt dann doch etwas 😉

      Rosenheim (1860 nehme ich an) macht es also mit welcher 2. Mannschaft genauso?

      Bei Buchbach ist wenigstens die Differenz zwischen den Ligen nicht annähernd so groß, aber okay, redet euch es weiter ein, dass Wasserburg alles super toll macht 🙂

      32

      9
      Antworten
      1. Niemand sagt das Wasserburg alles toll macht, aber dieses ewige Haar in der Suppe suchen hat schon etwas krankhaftes. Als hätte der SVF oder irgend ein anderer Verein noch nie Spieler in der Reserve (dafür ist sie doch da!?) spielen lassen. Die Frage, die man sich stellen muss, hat Wasserburg die Spieler eingesetzt um unbedingt einen Sieg zu erzwingen oder um den Jungs Spielpraxis zu geben? Wenn man sich die letzten Spielberichte der Ersten genauer anschaut, sieht man doch, dass die eingesetzten Spieler kaum bis gar nicht zum Einsatz kamen, deswegen lässt sich klar auf letzteres schließen. Und Spielverlegung hin oder her, das ist doch kein Argument um den Spielern den Einsatz zu verwehren um eben diese nötige Spielpraxis zu sammeln. Normaler Vorgang – von 1. Liga bis C-Klasse. Das der Artikel das leider nicht neutral beleuchtet, ist wohl dem geschuldet, dass die Verfasserin Mutter eines Forstinger Spielers ist und da etwas Emotionalität mitspielt.

        Ps, Ligen-Unterschied Buchbach I-II -> 3 / Wasserburg I-II -> 4
        Auf jeden Fall ein nicht annähernd so großer Unterschied, aber okay, rede es dir weiter ein, dass Wasserburg alles schlecht macht 😉

        25

        17
        Antworten
        1. Zuschauer1860

          Ich gebe Dir in sehr vielen Punkten recht (Reserve ist für den Aufbau da, die Verfasserin ist Mutter eines Forstingers), aber für die Mehrheit (wie auch für mich) scheint es leider so rüberzukommen, dass Wasserburg das Spiel gewinnen wollte und deshalb die Spieler eingesetzt hat.

          PS: Bei dem Klassenunterschied hab ich schon Touche geschrieben & Wasserburg macht bei weitem nicht alles schlecht, was die 1. Mannschaft dort treibt (auch mit den Transfers) finde ich gut, ich hoffe es endet nicht wie vor ein paar Jahren mit dem Absturz.

          16

          3
          Antworten
  5. @zuschauer1860 was heisst hier die differenz ist nicht annähernd so gross? Bei buchbach sind es 3 ligen bei wasserburg, warte jetzt kommt der grosse sprung, gleich kommt er, jetzt 4!!!!!

    10

    15
    Antworten
    1. Zuschauer1860

      Touché!
      Und wie genau verhält es sich nun bei 1860 Rosenheim und Wacker Burghausen? 🙂

      9

      2
      Antworten
    2. EinWasserburger

      Geiler Kommentar 🙂 ich lach mich grad kaputt !!
      Hey Zuschauer, ich weiß ja nicht ob du schon mal gegen Ihn gespielt hast, aber es ist schon ein guter und abgezockter Stürmer der den Jungen Burschen mit seiner Erfahrung das Wasser reichen kann!!
      Und ne Halbzeit kann man doch immer spielen wenn man sportlich aktiv ist!! Also für was haben Sie den Tommy den gebraucht? Um wie letztes Jahr zu gewinnen obwohl er da schon nicht mehr aktiv in der 1. Mannschaft gekickt hat? Gegen Wasserburg braucht Ihn Forsting wohl immer 🙂

      11

      17
      Antworten
      1. Zuschauer1860

        @EinWasserburger

        Er ist sicherlich ein guter und abgezockter Stürmer, der Forsting immer weitergeholfen hat! Aber inwiefern kannst Du nun seine Fitness beurteilen? 🙂 Bist du sportlich aktiv mit ihm?

        Und danke für den „Geilen Kommentar“ sieht der Rest hier scheinbar auch so, im Gegensatz zu deinen Kommentaren 😉

        15

        5
        Antworten
        1. EinWasserburger

          Der Kommentar sollte eigentlich beim Insider2 stehen 😉

          2

          7
          Antworten
  6. Lieber einWasserburger,
    über Burghausen und (1860) jammert keiner, da diese Teams keine 2te Mannschaften besitzen.
    Dass Buchbach und der SB aus Rosenheim „diese Praxis“ anwenden, ist einfach nicht korrekt. Schau dir doch einmal deren Aufstellungen an und sag uns, inwiefern dort das gleiche Spielchen wie in Wasserburg angewendet wird.

    20

    6
    Antworten
    1. Bin eigentlich weder für Wasserburg oder einen der bisher genannten Vereine, aber nur der Vollständigkeit halber, dass neutrale Leser nicht in die Irre geführt werden:
      Das sind die Spieler, die jeweils bei beiden Teams bereits doppelt eingesetzt wurden. Oder wie du es nennst – „Spielchen angewendet werden“

      Sportbund Rosenheim:
      Ofenmacher; Baumgartner; Ugolini; Wimmer; Weichselbaumer,

      Buchbach:
      Breu; Bahar; Leberfinger

      16

      0
      Antworten
      1. Nicht zu vergessen….bei Buchbach: Klaus Bachmayr!

        6

        8
        Antworten
  7. Also, dass immer mal Spieler einer Ersten in der Reserve spielen, ist doch ganz normal und auch OK!

    Aber ich denke, die Art war es halt, die einen sehr faaden Beigeschmack hat.

    Erst das Spiel verschieben mit der Aussage, dass man sonst den Kader mit Landesliga-Spielern aufrüsten muss – ABER dann beim verlegten Spiel 6 A-Klassen Spieler auf die Bank setzt, um den Kader doch mit Spielern aus dem Landesliga-Kader zu füllen, ist dann nicht gerade die feine Art.

    34

    11
    Antworten
  8. So alle miteinander,
    (…) ich würde auch gerne noch erwähnen, dass bei der Wasserburger Mannschaft ebenfalls Spieler aus der A-Jugend gespielt haben.
    Allgemein finde ich es lächerlich wie man den Wasserburgern den Erfolg, vor allem den der ersten Mannschaft nie gönnen kann.. Da kommt wohl bei vielen der Neid durch!
    Viel Erfolg der ersten Mannschaft heute Abend!

    32

    21
    Antworten
    1. Da hat es Frau Dax wieder mal geschafft, mit ihrem, mit rosaroter Forstinger Vereinsbrille geschriebenen Artikel die Neider des erfolgreichen Wasserburger Fussball auf den Plan zu rufen . Aber wie heißt es so schön “ Neid musst Du Dir erarbeiten (siehe TSV 1880 Wasserburg) Mitleid ( sieh Forsting ) bekommst du umsonst „.

      25

      21
      Antworten
  9. 1. Man dass spiel nie mit der begründung abgesagt, dass man es sonst mit landesligaspuelern auffüllen muss.
    2. Es war schon immer so, selbst lein vater sagt dies,dass auf wasserburg immer geschimpft wurde, egal was man tut es ist bei den anderen immer falsch. Da spricht halt neid,frust und enttäuschung und das schlimme ist es wird auch immer so bleiben. Trotz allem bin und bleib ich mit freude löwenfan, egal was andere sagen, denn das interessiert mich nicht! Nur mal so nebenbei wie würde es denn forsting,edling,soyen,eiselfing,ramerberg,babensham und alle anderen vereine tun? Etwa anders? Nein glaub ich nicht.

    18

    19
    Antworten
  10. Ich verstehe die Diskussion nicht. Andere Vereine machen es doch ebenso. Wenn die Erste nicht spielt dann wird die zweite mit drei, vier Spielern aufgerüstet. Da spricht keiner von Wettbewerbsverzehrung. Ich kann die Jammerei nicht mehr hören.

    27

    14
    Antworten
    1. Ich finde es sportlich gesehen äußerst unfair, wenn es so gelaufen ist, erst Spielverlegung wegen Spielermangel und dann Spieler aus der Ersten auflaufen lassen.

      Was mich verwundert ist, dass aus der Ersten beim Meggle-Cup in Edling und bei den weiteren Spielen der Zweiten kein Spieler aus der Ersten in der Aufstellung war. Doch plötzlich brauchen diese Spieler Praxis.

      12

      11
      Antworten