Wasserburg bekommt ein Zentraldepot

Am Donnerstagabend: Stadtrat gibt einstimmig grünes Licht für Drei-Millionen-Projekt

image_pdfimage_print

13 Jahre wurde beraten, geplant, verworfen, zurückgestellt und wieder neu geplant: Das Zentraldepot für das städtische Museum Wasserburg entwickelte sich über die Jahre zum Dauerbrenner auf kleiner Flamme. Doch am  Donnerstagabend wurde das Drei-Millionen-Projekt, es soll am Herder entstehen, endgültig auf den Weg gebracht. Nachdem die Architekten die aktuellen Planungen nochmals dem Stadtrat dargelegt hatten (Foto), gaben die Räte einstimmig grünes Licht für das neue, technisch sehr ausgefeilte Gebäude. Baubeginn soll 2020 sein.

Ausführlicher Bericht folgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren