Was ist eine Bienen-Sauna?

Erstmals in Schnaitsee bayerische Züchter zu Gast - Alle Imker und Gartler willkommen

image_pdfimage_print

biene

Der Bienenzuchtverein Schnaitsee ist am Samstag, 12. November, der Ausrichter der diesjährigen Fortbildungsveranstaltung vom Landesverband und auch vom Verband bayerischer Bienenzüchter. Veranstaltungsort ist im Postsaal in Schnaitsee um 13.30 Uhr. Vorsitzender Walter Behn stellte bei einem vorbereitenden Treffen im Gasthof „Zur Post“ das Programm vor. Der Biolandbauer Hans Schmid aus Waldhausen, der einen Biobetrieb mit Streuobstwiesen und einer Imkerei betreibt, hält ein Referat zum Thema Bienen und insektenfreundliche Blühflächen – Versuche, Ergebnisse, Erwartungen.

Behn wies darauf hin, dass vorhandene Schulungspässe zur Teilnahmebestätigung mitgebracht werden sollen. Der Eintritt ist frei.
In der Pause der Kreisversammlung können die Besucher eine Bienen-Sauna besichtigen. Diese Sauna hilft zur Bekämpfung der Varroamilbe und ist verhältnismäßig neu auf dem Markt. Sie wird von Wolfgang Lewald vorgestellt.

Auch ist geplant, dass ein regionales Imkereibedarfsgeschäft seine Produkte zum Verkauf ausstellt.
Zu Gast wird eventuell auch Anton Bernauer vom Landratsamt nach Schnaitsee kommen und über die Erfahrungen zum „Jahr der Biene“ im Landkreis Traunstein berichten.

Auf alle Fälle gibt aber Josef Reithmeier, der Vorsitzende vom Landesverband der Imkerzüchter Traunstein, dazu einen Bericht.

Behn konstatierte, dass genügend Zeit für Diskussionen und Anregungen am Ende des Nachmittags bleiben. Zur Auflockerung gestalten Kinder vom Trachtenverein Schnaitsee das Rahmenprogramm. Sie werden ihre Lieder und Tänze mitbringen.
Zu dieser Veranstaltung, die erstmals in Schnaitsee stattfindet, sind alle Imker aus der Region und auch aus den angrenzenden Landkreisen sowie alle Gartler eingeladen. Das Thema Blühflächen ist gerade auch für Garten- und Balkonbesitzer sehr interessant.

ju

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren