Was für eine Premiere!

Hier regiert der TSV Gars: Die Halle bebte, als der letzte Punkt abgepfiffen wurde – in der Volleyball-Bayernliga-Heimpremiere in Gars! Die Freude der Herren-Mannschaft um Kapitän Benedikt Schätz war riesig, die rund 80 Zuschauer in der Gymnasiums-Halle feierten. Endstand gegen den Gast aus Garching im vierten Satz: 25:23!

Die ersten beiden Sätze lang kann sich Gars gleich gut gegen die Mannschaft des VfR Garching behaupten (25:19 und 25:15). Das Team brachte die besseren Aufschläge und setzte mit Angriffen und einer starken Abwehr den Gast unter Druck.

Im dritten Satz allerdings legte Garching einen Zahn zu, zeigte sein wahres Gesicht und machte es den Garser Angreifern schier unmöglich, den Block zu durchbrechen. Beide Teams kämpften und Gars musste den Satz mit 19:25 abgeben.

Im vierten Satz schenkten sich die Mannschaften nichts, Garching baute einen Vorsprung über sieben Punkte aus, man wollte den Satz-Ausgleich und ins Tiebreak!

Team Gars aber – angeheizt von der lärmenden, anfeuernden Zuschauermenge – holte Punkt um Punkt und am Ende entschied man mit 25:23 auch diesen Satz für sich

Nach zwei Spieltagen in der eben erst begonnenen Saison – in Spiel eins hatte man in München gegen den VCO II mit 3:0 gewonnen – kann der frisch aufgestiegene TSV Gars in der Bayernliga bereits zwei Siege vermerken und belegt somit vorübergehend mal den ersten Tabellenplatz!

Nächste Woche spielt die Garser Mannschaft in Fürstenfeldbruck, der nächste Heimspieltag ist dann erst wieder am 2. November.

Fotos: lj