War es eine Tierwohl-Aktion?

Ampelanlagen, Häuser und Automaten beklebt - Fahndung der Polizei

image_pdfimage_print

War es eine Tierwohl-Aktion? Auf jeden Fall war es eine, die auch hätte gefährlich werden können: Mehrere Verkehrsteilnehmer haben seit dem gestrigen Vormittag die Rosenheimer Polizei verständigt, dass an den Ampelanlagen im Bereich Westerndorfer-/Burgfriedstraße sowie an den Signalanlagen Prinzregenten-/Westerndorfer Straße, die Lichtvorrichtungen verklebt seien. Die Aufkleber mit der Überschrift „Frisches Hundefleisch“ wurden von bisher Unbekannten direkt auf die Gläser der Signalanlage geklebt …

Es kam durch das Verkleben der Ampellichter zum großen Glück zu keiner Behinderung oder gar Gefährdung des Straßenverkehrs oder zu einer sonstigen Einflussnahme auf den Ablauf aller Verkehrsteilnehmer, so die Polizei. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn das der Fall gewesen wäre.

Die Aufkleber jedenfalls wurden sofort vom Bauhof der Stadt Rosenheim entfernt.

Der Text des Aufklebers: Frisches Hundefleisch. Stimmt nicht. Es ist das Fleisch eines anderen Lebewesens. Warum macht das für dich einen Unterschied?

Im weiteren Verlauf erhielt die Rosenheimer Polizei von weiteren Bürgern Anrufe, dass an ihrer Häuserfassade oder an aufgestellten Automaten diese Aufkleber angebracht waren, so an einem Selbstbedienungs-Automaten eines Unternehmens in der Schmucken.

Auch dort konnten die Aufkleber zügig wieder entfernt werden. Ein konkreter Sachschaden sei bisher der Rosenheimer Polizei nicht bekannt.

Der Verdacht einer versuchten Sachbeschädigung bestehe aber und die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “War es eine Tierwohl-Aktion?

  1. Um auf die nicht ganz ernst gemeinte Frage im Ernst zu antworten:

    Es macht für mich einen Unterschied, weil es karnivore (Fleischfresser) Tiere sind und der Verzehr für omnivore (Allesfresser) Tiere – wie wir es sind – wesentlich ungesünder ist als das Fleisch von herbivoren (Pflanzenfresser) Tieren.

    Aus dem selben Grund verzichte ich auch größtenteils auf den Verzehr von Schweinefleisch.

    Grundsätzlich ist der übermäßige Verzehr von Fleisch ungesund, die Mengen die heutzutage im Durchschnitt pro Kopf verzehrt werden, sind nicht gesundheitsfördernd – steigende Fettleibigkeit, mehr Fälle von erhöhten Harnsäurewerten etc. sind direkt auf den erhöhten Fleischkonsum zurück zu führen.

    Lebe ich deshalb vegetarisch oder gar vegan, nein, aber ich achte auf die Mengen der Stoffe, die ich mir zuführe.

    PS: Ich sauge mir das alles nicht aus den Fingern, ich bin selbst seit 15 Jahren Metzgermeister und beschäftige mich intensiv mit diesem Thema.

    Antworten