Wann scheint die Sonne wieder?

... für die Kiosk-Wirtin vom Rotter Ausee, der das Lachen vergangen ist - „To go" ist auch keine Lösung

image_pdfimage_print

Es ist die Idylle pur – eigentlich. Und für Birgit Kraupar aus Rott ist es seit genau einem Jahr eine Herzensangelegenheit: Der Rotter Ausee und die Aufgabe dort, die Kiosk-Wirtin zu sein. Bei schönem Wetter wird ab April bis zum September täglich fleißig gearbeitet, um für die langen Wintermonate finanziell gerüstet zu sein. Eigentlich. Aber 2020 ist ja alles anders: Corona macht Birgit Kraupar Angst. Und zwar die Angst, nicht über die Runden kommen zu können. Da mal einen Kaffee, hier mal ein Eis – nur ‘to go’ geht das Verkaufen seit den Frühlingstagen im April. Wenn die Sonne vom Himmel lacht. Birgit Kraupar selbst ist leider das Lachen vergangen: Wie nur wird es weitergehen?

Denn es sei ja noch völlig unklar, wann ein vermeintlich ‘normaler’ Gastro-Betrieb wieder möglich ist – mit dem schönen Biergarten am heimischen See. Dabei sei für einen Start längst alles bestens vorbereitet. Abstand halten – in der freien Natur gar kein Problem. Die Hygienespender seien auch bereits installiert.

Vieles kann Birgit Kraupar nicht verstehen. Warum der Kunde sich mit seinen Pommes 50 Meter entfernt vom Kiosk in die Wiese setzen darf, aber nicht auf den Stuhl im Biergarten. Oder warum die vor Wochen beantragte Soforthilfe noch immer nicht da ist.

Es reiche ja schon, dass man als Kiosk-Betreiberin an einem Badesee extrem von den Wetterlaunen abhängig ist, aber zudem nun auch noch Corona? Birgit Kraupar ist verzweifelt. Viel Kraft für Optimismus hat sie aktuell nicht.

Zwölf Mitarbeiter waren im vergangenen Sommer ihre große Stütze. Wie es nun in den kommenden Wochen weitergehen wird? Sie weiß es auch nicht und kann es ihren Helfern nicht sagen. Aber eins weiß sie schon heute auf jeden Fall:

Eigentlich hätte sie die Preise a bissal erhöhen müssen – wegen der Pachtkosten an die Gemeinde, wegen der Stromkosten, wegen der Lebensmittelkosten. Aber auf höhere Preise wird Birgit Kraupar heuer verzichten! Jeder Zweite sei doch in Kurzarbeit – da wolle auch sie ihren Beitrag dazu leisten, den Menschen das Leben nicht zu schwer zu machen.

Wer so denkt, für den kommt doch ganz bestimmt das Lachen bald wieder. Wenn die Sonne wieder scheint über dem schönen Rotter Ausee …

Renate Drax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Wann scheint die Sonne wieder?

  1. Zu helfen ist hier gefragt! Und zwar vor allem von der Gemeinde Rott. Gibt es da nicht irgendwie die Möglichkeit, der lieben Birgit 2 Monatspachten zu erlassen? Wenn die aktuelle Pächterin nicht weiter machen kann, ist das doch auch nicht im Interesse der Gemeinde, oder?

    Antworten
  2. Das meine ich auch! Und sollten wir heuer doch den ein oder anderen Badetag am Ausee genießen dürfen, hoffe ich, dass sich viele Bedegäste dafür entscheiden werden, ihre Wustsemmeln, Kaffee und Kekse Daheim zu lassen, und statt dessen wenn möglich den Kiosk mehr zu unterstützen….

    Antworten
  3. Da muss unbedingt geholfen werden.
    Der Rottter Ausee ohne Kioskbetrieb – das geht gar nicht.

    Antworten
  4. Wahrscheinlich wird es sein, wie es immer ist, den “Großen” hilft man und die “Kleinen” gehen leer aus!

    Antworten