Wagenstetter ist Stadtmeister

Soyener holt sich Wasserburger Titel im Schafkopfen

image_pdfimage_print

Zum fünften und letzten Turnierabend im Rahmen der Wasserburger Schafkopfmeisterschaft trafen sich im neuen Vereinsheim des TSV 1880 Wasserburg insgesamt 26 Schafkopfspieler, um den neuen Stadtmeister zu küren. Den Titel holte sich überlegen Ulrich Wagenstetter aus Soyen mit 122 Punkten.

Eine kleine Brotzeit war vorbereitet, sodass es an Speis und Trank nicht fehlte. Als Tischpreise konnten die jeweils Tischbesten zwischen Eintrittskarten für ein Spiel der Wasserburger Löwen, dem neuen Wasserburg-Kalender oder einem Geräucherten der Metzgerei Gassner wählen.

Nur ein einziges Toutspiel wurde an diesem Abend gespielt und von Armin Sinzinger, dem früheren Organisator der Stadtmeisterschaften, gewonnen.

Tagessieger und mit einem kleinen Geldpreis bedacht, wurde Maria Weiß mit 52 Punkten und einem gewonnen Solo mehr als der punktgleiche Sepp Wohlmuth auf Platz zwei. Den dritten Platz belegte Hans Oberkandler mit 42 Punkten.

Als Sonderpreis für die bestplatzierte weibliche Mitspielerin erhielt Rosa Pendi wunderschöne, vorweihnachtliche Blumen. Ihre 103 Punkte aus ihren drei besten Spieltagen reichten auch für den dritten Platz in der Jahreswertung mit knappem Vorsprung vor Sepp Wohlmuth, dem seine 52 Tagespunkte nicht mehr ganz auf’s Podest reichten. Zweiter in der Gesamtwertung wurde Ludwig Geisberger mit 110 Punkten.

Den Gesamtsieg und damit die Stadtmeisterschaft holte sich Ulrich Wagenstetter aus Soyen mit sehr guten 122 Punkten. Die drei Preisträger erhielten stattliche Geldpreise und zusätzlich noch je zwei Freikarten für ein Landesligaspiel der Fußballer des TSV 1880 Wasserburg.

Spielleiter Simon Stürmlinger ehrte zudem noch die zehn Schafkopfer, die an allen fünf Turnieren teilgenommen hatten mit Wasserburger Busserl.

Mit guten Wünschen für die „staade Zeit“ und Dank an alle Teilnehmer verabschiedete er sich bis zum nächsten Jahr.

Für Kritik, Lob, Anregungen und Verbesserungsvorschlägen hier nochmal die E-Mail Adresse: s.stuermlinger@icloud.com

Im Anschluss noch eine Liste aller Teilnehmer, die an mindestens drei Turnieren teilgenommen haben und damit in die Wertung gekommen sind. MS

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren