Vorbeugen, erkennen, behandeln

Gesundheitsforum in Rosenheim: RoMed-Experten informieren zum Thema Darmkrebs

image_pdfimage_print

Dickdarmkrebs – auch Kolonkarzinom genannt, ist ein Tumor des Dickdarms und eine der am meisten verbreiteten bösartigen Tumorerkrankungen. Meist entsteht er aus den Polypen der Darmschleimhaut. Je früher er erkannt und beseitigt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Die RoMed-Kliniken nehmen dies zum Anlass, im Rahmen des Gesundheitsforums ausführlich darüber zur informieren.

Jutta Peters, Dipl. Oecotrophologin VDOE an der RoMed-Klinik Bad Aibling, präsentiert an diesem Abend, wie man durch Ernährung vorbeugen kann. Prof. Dr. Stefan von Delius, Chefarzt der Medizinschen Klinik II am RoMed-Klinikum Rosenheim, klärt auf, wann wer zur Vorsorge muss.

Oberarzt Dr. Klaus Wolfrum, erklärt die Koloskopie und die Polypenabtragung im Darm. Oberarzt Dr. Ralf Holzer informiert über die moderne chirurgische Therapie und Oberarzt Dr. Gerhard Puchtler erläutert die medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten bei diesen Tumoren.

Die Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, 19. April, um 19 Uhr im Bildungs- und Pfarrzentrum St. Nikolaus (gegenüber dem RoMed-Klinikum), Pettenkoferstraße 5, in Rosenheim statt.

Die Veranstaltung des Gesundheitsforums ist wie immer kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren