Vom Porsche-Sitz direkt in den Knast

Irgendetwas stimmte nicht: Durch Zufall ging der Polizei ein dicker Fisch ins Netz

Irgendetwas stimmte nicht. Durch Zufall ging der Polizei ein dicker Fisch ins Netz – oder genauer gesagt dieser Traum von einem Auto für so manche(n). Wie das Polizeipräsidium Rosenheim am heutigen Montagnachmittag meldet, konnte im Bereich der Tank- und Rastanlage am Irschenberg dieser Porsche Carrera (Foto) im Wert von 120.000 Euro sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Rosenheim übernommen …

Bereits am vergangenen Donnerstag gegen 17.30 Uhr war Beamten der Grenzpolizei im Bereich der Tank- und Rastanlage Irschenberg ein Porsche Carrera aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Fahnder schnell fest, dass mit dem Fahrzeug irgendetwas nicht in Ordnung war. Bei der genaueren Inaugenscheinnahme stellte sich heraus, dass nach dem Porsche Carrera in Italien gefahndet wird.

Der 38-jährige, italienische Fahrzeuglenker wurde vorläufig festgenommen, der Porsche mit italienischer Zulassung sichergestellt.

Das Fachkommissariat für grenzbezogene Kriminalität der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II.

Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 38-jährigen Italiener.

Der Mann befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Vom Porsche-Sitz direkt in den Knast

  1. Hut ab vor den Ermittlern. Immer wieder erstaunlich welche Straftaten sie aufdecken!

    Antworten