Vom Örtlichen zum Überörtlichen

Landkreis: Ab September wechselt Zuständigkeit für ambulante und stationäre Hilfe

image_pdfimage_print

Wenn es darum geht, ambulante Pflege in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, aber das eigene Einkommen und Vermögen nicht ausreichen, springt die Sozialhilfe ein. Zum 1. September nun wechselt die Zuständigkeit für die ambulante Hilfe zur Pflege sowie für alle stationären Hilfen unterhalb Pflegegrad 2 vom örtlichen zum überörtlichen Sozialhilfeträger: Damit ist künftig der Bezirk Oberbayern für die ambulante und stationäre Hilfe zur Pflege für Bürger von Stadt und Landkreis Rosenheim verantwortlich.

Der Bezirk Oberbayern hat sich in enger Zusammenarbeit mit Stadt und Landkreis Rosenheim auf den Wechsel der Zuständigkeit vorbereitet.

Die Gestaltung eines neutralen Beratungsangebots plant der Bezirk zudem – neben dem bisherigen Angebot. Eine Kooperation mit regionalen Netzwerken wird angestrebt. Ziel ist es, dass sich Menschen mit Pflegebedarf wohnortnah beraten lassen können.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren