Vom nächtlichen „Durst“ übermannt

Zehn-Euro-Beute: Strafverfahren für 19-Jährigen wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs

image_pdfimage_print

Kurz nach Mitternacht beobachteten heute Polizisten in der Hofmillerstraße in Rosenheim, wie gerade ein Mann bei einem Supermarktgelände über einen Zaun stieg und wieder in Richtung Ebersberger Straße ging. Die Beamten unterzogen den 19-Jährigen daraufhin einer Personenkontrolle. Der Jugendliche gab an, dass er Durst hatte und deshalb Bier stehlen wollte. Außen neben dem Zaun fand die Polizei mehrere Bierflaschen,  die der 19-Jährige dort nach mehreren Kletterpartien abgestellt hatte und dann mit nach Hause nehmen wollte.Der Wert der Beute: Etwa zehn Euro …

Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs eingeleitet. Der Rosenheimer hatte die Nacht über bereits zuvor einiges getrunken: Der Atemalkoholtest ergab rund zwei Promille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren